laute Arbeit, dunkle Tage

Hallo zusammen,

nach einer so gut wie schlaflosen Nacht, war ich heute nach den 2 Wochen Berufsschule und nach der einen Woche Urlaub auch mal wieder arbeiten. Meine Abteilung wurde mit einem anderen Standort zusammengelegt, bzw. der andere Standort ist zu uns gezogen. Nun befinden sich ca. 30 Leute in dem Großraumbüro, die Arbeitsplätze stehen eng aneinander und selbst um 7:00 Uhr wenn ich anfange, herrscht schon ein reges Treiben dort. Die ganze Atmosphäre ist natürlich sehr unruhig dort, das hab ich heute auch so richtig extrem mitbekommen, ich hoffe, dass man sich bei Zeiten daran gewöhnen kann, bzw. dass man es mit der Zeit anfängt zu ignorieren. Ich vermisse jedenfalls jetzt schon die Zeit wo es noch nicht so voll gepackt bei uns war, und wo man mehr so in Ruhe seiner Arbeit nachgehen konnte.

Bei weitem merkt man zusätzlich das es unaufhaltsam auf den Winter zugeht. Ich HASSE den Winter. Ich war heute um 16:20 am Bahnhof und musste schon Licht im Auto anmachen weil es anfing zu dämmern, und jetzt wo ich gerade meinen Blog voll schreibe ist es 18:05 und draußen ist es dunkel wie in einem Bärenpopo.
Winterzeit <-> Deprizeit.
Lass sie schnell vorübergehen.

greetz

calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 comments

  1. steffi sagt:

    irks, woher weisst’n du das wie es in einem bärenpopo ist? :-o

  2. calimero sagt:

    och da war ich vor ein paar jahren mal im urlaub

  3. MCDynamo sagt:

    ja so ist das mit dem winter in meiner nachtschicht habe ich das tageslicht auch nicht wirklich gesehen. naja nun hab ich 2wochen urlaub und werde mich in nen paar stunden auf dem weg zu flughafen machen.

    wir sehen uns am sonntag wieder, denke ich mal

  4. calimero sagt:

    ach echt? inner nacht siehst du das tageslicht nicht?! :)

    naja bei dir isset dann wenigstens unabhängig davon welche jahreszeit wir haben, grüß mir die schwaben.

  5. feelein sagt:

    tageslicht ? was ist das ?

  6. feelein sagt:

    Das kleine weiche Gummibärchen
    lebt wie in einem süßen Märchen
    Hat Freunde die sind süß und heiter
    sie klettern auf die Schokoleiter
    da fällt eins runter, ach wie fein
    in einen See mit Honig rein

    Die andren tapsen munter weiter
    und oben wird die Leiter breiter
    Dort oben wie in einem Traum
    steht ein Zuckerwattenbaum
    dran hängen Lutscher aller Farben
    die wollen sie nun auch noch haben

    Spielend laufen alle rum
    kriegen Durst, na das ist dumm
    Aber Bärchen sind ja helle
    suchen sich ne Sprudelquelle
    Trinken, schlĂźrfen und sind heiter
    und gehn hĂśher auf der Leiter

    Alles hängt voll Schokokßssen
    die will niemand hier vermissen
    Süße Träume alle Zeit
    bist du auch einmal so weit
    lass dir süße Träume schmecken,
    und dich niemals wieder wecken

  7. calimero sagt:

    tageslicht ist das, was so in den augen brennt wenn man morgens frĂźh aufsteht.

    ist das gedicht von dir entsprungen?
    klingt jedenfalls süß :)

  8. feelein sagt:

    hehe danke aber nein ist es net fand es nur witzig und wollt dich ein bissel aufmuntern :)

  9. calimero sagt:

    haste geschafft :)

    samma ist dein ICQ kaputt, oder hassu ne andere UIN, du bist irgendwie nimmer da =)