Ghost – Nachricht von Sam

Hallo zusammen,

bin ich eigentlich der einzige Mensch auf der Welt den man mühelos belasten kann? Seh ich etwa aus als hätte ich momentan keine eigenen Probleme? Ich hatte echt schon Hoffnungen, dass sie mich nun nach längerer Abstinenz endgültig in Ruhe lässt. Wie so oft, zu früh gefreut kleiner Mann. Ich bekam doch vorhin tatsächlich die Frage gestellt ob es mir denn egal wäre wo sie wäre und wie es ihr ginge?!
Was soll ich darauf antworten? Nein, ich denk immer an dich, darum meld ich mich auch nicht bei dir?! Vielleicht sollte ich nicht über meine Antwort nachdenken (welche ich plump mit Ja gegeben habe) sondern eher über das Verhalten und die Frage?! Will sie mich strafen mit Abwesenheit? Es stört mich nicht, ich freue mich drüber.
Der nächste Versuch lautete dann, ob es mir dann also auch egal wäre, ob sie lebt oder tot sein würde. Auch hier weiß ich nicht ob das ein verzweifelter Versuch sein sollte, in mir ein übertriebenes Mitleid zu wecken. Das einzige was dieser Satz in mir auslößt ist Unverständnis. Unverständnis darüber wie Menschen effektiv mit einem zu geringen Selbsterhaltungstrieb drohen wollen. Seh ich aus wie ein 17 jähriges Teeny was sofort in Tränen ausbricht, weil jemand vorgibt zu schwach zum Leben zu sein?
Abschließend endete das Gespräch damit, das sie mir mitteilte, Ihre Probleme nun mit einem Psychotherapeuten zu bereden. Ich mein wenn es anders nicht mehr geht, dann soll sie es tun. Und falls du gerade das liest und evtl. deine vielen Tränen die du wegen mir verheult hast, dir einen kleinen Einblick geben, so das du diese Worte hier entziffern kannst, so lass dir gesagt sein: Lass mich einfach in Frieden

Es bedankt sich

calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.