Flashback

Hallo zusammen,

die Arbeit hat mich wieder eingeholt. Nun sitz ich hier am Sonntag rum und bereite meine Karteikarten für das Fachgespräch vor. Eigentlich komisch, weil sonst habe ich auch nie Karteikarten oder ähnliches für eine Präsentation verwendet. Nunja, jedenfalls isses sicherer Falls ich doch mal einen nervositätsbedingten Blackout bekomme, dann kann ich schnell nachgucken was ich sagen wollte und auf der anderen Seite komm ich nicht in Versuchung meine Hände ganz lässig in die Arschtasche zu schieben *g*

Als wenn ich mir nich schon genug sorgen mache, kommt nu auch noch das mit dem Zeitmanagement daher. Es gibt Punktabzug wenn ich unter 12 oder über 15 Minuten komme, das Zeitfenster ist also recht knapp gewählt indem ich mich aufhalte. Die Frage ist nur, werd ich Probleme haben auf 12 Minuten zu kommen? oder werde ich eher Probleme haben unter 15 Minuten zu bleiben *grmbl*

Nächste Woche kommen hoffentlich meine Prüfungsergebnisse von der schriftlichen. Schließlich muss das ja vorher geklärt sein, weil wenn jemand in einem Teil unter 30% geblieben ist, brauch er erst gar nicht antreten *g* Hey ok, bei mir wirds nicht so sein aber trotzdem will ich doch schonmal wissen wie ich bei der schriflichen abgeschnitten hab, so kann man sich das dann alles ein wenig ausrechnen, ob die mündliche extrem gut sein muss, oder ob halt auch eine durchschnittlich gute Leistung reichen würde.

Mein Kopp ist nun schon wieder viel zu Voll mit Prüfungsangst, darum schreib ich jetzt schön meine Karteikarten weiter und lass euch wieder alleine *g*

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.