zuviel des Guten

Hallo zusammen,

so kurz vor meinem Tod möcht ich dann doch nochmal n Eintrag hinterlassen :-)
Nachdem ich nach dem Konzert ja so gut wie gar nicht geschlafen habe, bin ich am folgendem Tag noch im Delta gewesen. Bis wir überhaupt losgefahren sind, hatte ich bereits einen Nescafe Xpress und vier RedBull intus, damit ich einigermaßen wachbleibe.

Im Delta selber hat mich n bisschen das schöne Hardstyle und die weiteren 10 RedBulls wachgehalten *g*. Kleine Anmerkung am Rande, wenn man in der Heavy Area ist und gerade auf Rammsteins „Bück dich“ abgefeiert hat, und der DJ spielt danach Ironic von Alanis Morrisette wünscht man sich einen hängenden DJ am Galgen :D

Die Rückfahrt hab ich dann noch so irgendwie überstanden, zwischen Delta und McDonalds noch bei der Tanke angehalten um mir den letzten der 15 gestrigen Energy Drinks reinzupfeiffen.

Naja dann kam halt die Quittung. Im Bett ging erstmal meine Pumpe wie verrückt (logisch) inner Nacht hab ich dann noch n Wadenkrampf bekommen, meine Zähne tun weh, weil das süße Zeuch etwas aggressiv war *g* unnu sitz ich hier mit Kopfschmerzen und schreibe also meine Abschiedszeilen. Werde mich nun ins Bett begeben und denke nicht, dass ich morgen nomma aufwachen sollte. Falls doch, werdet ihr es ja sehn.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.