Lieber Andreas…

Hallo zusammen,

und hier ist er nun, der Superstar der mich gestern so extrem vom Hocker gehauen hat. Allerdings kann ich es mir nicht einfach nur so anschauen, sondern muss ihm über den Blog einen Brief zukommen lassen:

Hallo lieber Andreas,

zuerst gib deiner Mami ein grosses Lob von mir, wie fein sie dich für die Sendung angezogen hat. Der adrette Pulli in der Hose lässt sicherlich alle Frauenherzen höher schlagen. Du kannst echt stolz auf deine Mami sein, denn wenn Du für sie singst, dann schmachtet sie nur dahin, hey und wenn sie das schon tut, dann wird es auch die ganze restliche Welt tun.

Hast du eigentlich am Vortag des Castings, also nachdem Mami dich zugedeckt und dir die übliche Gute-Nacht Geschichte erzählt hat damit du besser einschlafen kannst, darüber nachgedacht, deine Sangeskünste jemand anderem zu präsentieren, bevor du es vor halb Deutschland tust?!

Nicht dein Gesang hat mich geschockt, dafür sind ja Castingshows da, dass man dort grauenhafte Sangeskunst zu Ohren bekommt. Aber dein allgemeines Auftreten, war schon nicht mehr lustig, sondern eher traurig.

Selten sieht man so jemanden der total neben seinem Leben herläuft. Leider hast du auch noch so eine „tolle“ Mami, die nur das beste für Ihren Sohn will und das hat leider zur Folge, dass du

a) mit 25 Jahren noch extrem desillusioniert bist, sonst wüsstest du, dass du nicht nur scheisse singst, sondern auch noch total unselbstständig bist.

b) wirst du bald wenn deine Mami mal irgendwann nicht mehr ist (oh ja sowas gibt es auch, auch wenn deine Mami dir sicherlich immer erzählt, dass sie dich nieeeee verlassen wird), nicht wirklich lebensfähig sein. OK sowas könntest du ja mit einem Mamiersatz wieder gut machen, sowas nennt sich Frau, aber vergiss dieses Thema lieber ganz schnell wieder, schließlich warst du im Fernsehn, und fast jede Sau kennt dich.

Ich glaub den Rest deines erbärmlichen Lebens solltest du dich hinter deiner Playstation verstecken und in die Rolle von Charakteren schlüpfen, die du gerne sein möchtest. Ich glaub das ist der beste Weg sein Leben weiterhin trostlos zu „leben“ bzw. immer Mamis Liebling zu sein, bis es dann irgendwann mal vorbei sein sollte.

Danke Andreas aus Trier, das du mir wiedermal gezeigt hast, dass es Menschen gibt, die ihre eigene Welt haben, und diese leider leider nach aussen tragen.

Grüß mir deine Mami und ich hoffe irgendjemand klärt dich mal drüber auf das du ein sehr grosses Problem hast.

Hier der Auftritt des Super-Superstars :-)

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. MCDynamo sagt:

    als da fast jeder 3. dort mit mami und/oder papi antanzt war es eigentlich nicht notwendig es 10 mal zuerwähnen ;)