Räselhaftes Beben in Oberhausen

Hallo zusammen,

In einer Zechensiedlung im Ruhrgebiet sind starke Bodenerschütterungen gemessen worden. Experten suchen noch nach der Ursache.

Insgesamt 120 Bewohner einer Zechensiedlung in Oberhausen sind am Mittwochmorgen wegen heftiger Bodenerschütterungen aus ihren Häusern evakuiert worden. Die Ursache der Erschütterungen blieb jedoch zunächst ein Rätsel.

Erdbeben und die im Ruhrgebiet häufig zu beobachtenden Bergsenkungen wurden von den Behörden als Auslöser ausgeschlossen. Wie ein Sprecher der Stadt Oberhausen sagte, ließ sich aber auch der Verdacht nicht erhärten, die Erschütterungen seien von Bauarbeiten auf einem Nachbargelände ausgelöst worden.

Dort war zur Bodenverdichtung die Erde mit einer zehn Tonnen schweren Ramme bearbeitet worden. Messungen mit einem Seismographen hätten aber keinen Zusammenhang ergeben, sagte der Sprecher. Dennoch konnten die Anwohner am Nachmittag in ihre Wohnungen zurückkehren.

Sie hatten gegen 9 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil ihre Häuser wackelten. Zunächst wurden sie in Bussen der Verkehrsbetriebe und der Feuerwehr untergebracht. Verletzt wurde bei dem mysteriösen Beben niemand. Auch die Zechenhäuser aus den 50er Jahren seien nicht beschädigt worden, hieß es. (AP)

Eine einfachere Erklärung des Auslösers wäre, dass meine Nachbarin umgefallen ist *g*
Das war aber mehr im Nordöstlichen Teil von Oberhausen, hier war alles ruhig.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.