werberelevante Zielgruppe

Hallo zusammen,

dieses Posting ist eigentlich schon was älter, weil ich eigentlich einen direkten Mann – Frau Vergleich machen wollte. Allerdings komm ich selten bis nie dazu mir irgendeine Frauensendung anzuschauen. Hier jedenfalls mal der Werbeblock in der Halbzeit vom Champions League Spiel Schalke gegen FC Porto.

Jever, Mazda, Hornbach, Seat, Citibank, BMW, Diebels, BMV, Nivea for Men, DKV, Renault, Teldafax, Renault, Erdinger Weissbier, Toyota, T-Home, Premiere, Arcor, Gothar, OBI, Vodafone, 10.000 B.C., Payback Karte, O2, Burger King, Rexona Men, e-Plus.

Hmmm… Da könnte man glatt ein „Finde den Fehler“ Spielchen rausmachen, aber ich lös es vielleicht direkt auf: Was bitte schön sucht die Werbung für ne Payback Karte zwischen den Werbungen?! War das vielleicht statistisch gesehen der Zeitpunkt in dem die Frau am TV vorbeiläuft und dem Mann das Bier bringt?! *duck* Wer weiss das schon :-)

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. Alex sagt:

    Bei Werbung hilft umschalten…gibt immer irgendeinen Sender, der grad keine zeigt ;)

  2. Marcel sagt:

    Payback hat auch beim männlichen Konsumenten einen hohen Stellenwert und es gibt auch weitaus mehr Payback-Partner mit männlicher Kundschaft.

  3. calimero sagt:

    ja klar, die sind so männlich die sitzen arm in arm auffer couch und hören Marianne Rosenberg….