Steh‘ in den Mai

Hallo zusammen,

meine güte, die Ereignisse überschlagen sich. Gestern morgen bin ich mit üblen Magenkrämpfen aufgewacht und dachte ich muss sterben. Über den Tag verteilt gings dann so einigermaßen wieder.

Abends hab ich mich mit Medis vollgestopft und dann sind wir zu fünft ins Pulp gegangen um ein wenig in den Mai zu feiern. Naja Pustekuchen, das Ding war so voll, wenn da jemand ohnmächtig geworden wäre, wäre er nicht umgekippt… Also wars mehr ein Quetsch in den Mai oder halt Steh in den Mai.

Heute morgen dann der nächste Schock: Früh morgens gings weiter mit den Magenkrämpfen, konnte aber doch wieder einpennen, bin wieder wachgeworden weil irgendn Handy geklingelt hat, wieder eingepennt und dann vor ner Viertelstunde hat mich n Wadenkrampf geweckt. Nu hab ich au kein Bock mehr… Hilfe ich geh Tod!

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.