Time to Spy

Hallo zusammen,

ein längerer Fahrtweg gibt einem die Möglichkeit natürlich mehr so die Leute in seiner Umgebung zu beobachten. Ganz speziell macht es Spaß wenn die Arbeitstelle direkt gegenüber dem Arbeitsamt ist *g*

So hatte ich gestern eine Situation als ich auf die Strassenbahn gewartet habe. Eine Frau, jedenfalls vom Geschlecht her, Marke: HartzIV und Spaß dabei. Roter Uni Pullover, schwarze Leggins, aber Fila Trecking Schuhe, übergewichtig steht mit vielen anderen Leuten an der Straßenbahnhaltestelle.

Irgendwie kramt sie in ihrer Tasche und es fallen ihr 20 Cent oder so runter. Ihre Rekation: Ein Schritt zurück und zur anderen Seite gucken als sei nichts passiert. Marke: Wenn ich so tu als würd ich nix bemerken sieht das cooler aus, als wenn ich jetzt nach dem Geld suchen würde.

Allerdings sah man in ihrem Gesicht, dass diese 20 Cent doch wohl sehr wertvoll für sie waren. Ein kleines Mädchen was ebenfalls dort stand hat nich gesehen wem das Geld runtergefallen ist, sie hats jedenfalls aufgehoben und wollte es einem Mann geben der ebenfalls in Reichweite stand. Dieser verneinte dass es nicht sein Geld ist, so drehte sich das Mädchen zu o.g. Frau um und fragte ob das ihr Geld sei.

Reaktion der Frau: Sie riss dem Mädchen das Geld aus der Hand, sagte weder danke noch sonst was, steckte es in ihre Tasche und war weiter dabei, cool auszusehen. Das sie im weiteren Verlauf einen etwas älteren Mann mit Rollator nicht durchgelassen hat, bzw. dieser dann mit seinem Wägelchen auf den Strassenbahnschienen ausweichen musste, um an der Frau vorbei zu kommen, lass ich hier einfach mal unkommentiert.

Wenn man glaubt man hat alles gesehen -> NEIN. Es kommt immer irgendwie noch was besseres.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.