Chrome

Hallo zusammen,

In den Browsermarkt kommt Bewegung. Chrome nennt sich das Produkt aus dem Hause Google und steht damit in direkter Konkurrenz zu FireFox bzw. Internet Explorer.

Einen Test des Browsers gibts bei Focus Online

Interessant fand ich folgendes:

Das wird besonders deutlich, wenn man die Funktion „Anwendungverknüpfung erstellen“ verwendet. Hinter dem sperrigen Namen steckt ein pfiffiges Konzept: Für jede Web-Seite kann ein separater Verweis auf dem Desktop oder dem Startmenü hinterlegt werden. Ruft man ihn auf, landet man direkt auf der entsprechenden Web-Seite und ist auch schon eingeloggt. Statt also den Browser zu starten und beispielsweise Facebook aufzurufen, kann der Nutzer direkt eine Anwendung „Facebook“ aufrufen.

Mal schauen, bei Gelegenheit werd ich ihn mal als „Zweitbrowser“ testen.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Alex sagt:

    Ich kann nicht erkennen, warum ich das nutzen sollte. Der oben gepostete Link tut sein Übriges ;) Allerdings hab ich aus naturgemäßem Desinteresse auf einen Test verzichtet. Bis zu diesem Posting wusste ich nicht mal davon :D