Wie dumm kann man sein?

Hallo zusammen,

Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) ist stinksauer: Kurz vor dem Kollaps der Investmentbank Lehman-Brothers hat die staatliche Förderbank KfW 300 Millionen Euro an die bereits strauchelnde Bank überwiesen. Steuergelder!

Ein Desaster: Steinbrück droht mit Konsequenzen für den „mehr als verwunderlichen und ärgerlichen“ Vorgang. Die von der KfW als „technischer Fehler“ bezeichnete Transaktion sei unerklärlich, sagte Steinbrücks Sprecher Torsten Albig.

Bundesregierung und Finanzexperten im Bundestag forderten Aufklärung – Union, FDP und Grüne sprachen von einem schweren Versagen des Risikomanagements und forderten Aufklärung über den Verbleib der Steuermittel.

also wenn die Jungs gar nicht mehr wissen wohin mit dem Geld, immer her damit. Aber die Aktion war ja echt so als hätte man den Gulli Deckel aufgemacht, die Kohle reingekippt und wieder verschlossen. Idioten sind das.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. MCDynamo sagt:

    also wenn ich bei der debatte heute morgen auf phoenix richtig aufgepasst habe dann wurde dieser auftrag schon vor 2wochen oder so genehmigt… es dauert bei so ner transaktion und sollchen komplexen strukturen nur eben eine bissi länger bis sollche sachen ausgeführt werden, daher kam es zu dieser sagen wir ungünstigen situtation. das die bank pleite geht war vorher eher unwahrscheinlich und daher die transaktion sicherlich in gewisserweise berechtigt…

    ihr nachrichten reporter

    Dynamo MC