Stella kurios

Hallo zusammen,

sicherlich habt ihr ja schonmal von den Stella Awards gehört, das sind halt Nachrichten über irgendwelche kuriosen Gerichtsprozesse usw. Ursprung war, dass eine Frau McDonalds verklagt hat, weil sie sich mit Kaffee verbrüht hat, und MCDonalds nicht drauf hingewiesen hat, dass der Kaffee heiss ist. Soviel zum Ursprung.

Im Netz findet man massig davon (mal nach Stella Awards Googlen) meinen Favoriten was die Stella Awards angeht, möchte ich allerdings direkt hier präsentieren.

Christopher Roller hat es mit den Zaubereien. Er verklagte die beiden US-Zauberer David Copperfield und David Blaine auf Bekanntgabe und Erklärung ihrer Zaubertricks oder aber 10 % ihres Lebenseinkommens zu zahlen, was er für Copperfield mit 50 Millionen Dollar beziffert, bei Blaine mit 2 Millionen.

Der von ihm angegebene Grund der Klage: Die Gesetze der Physik würden von den beiden Zauberkünstlern außer Kraft gesetzt werden, was nur mit göttlichen Kräften geschehen könnte. Da er sich aber selbst für Gott hält (!), würden sie ihm seine Kräfte und Fähigkeiten rauben.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.