Android auf Eeepc

Hallo zusammen,

mal wieder eine CeBit News. Mini-Notebook Hersteller Asus hat momentan Tests gestartet und zwar gehts darum das mobile Betriebssystem Android von Google auf dem Eeepc laufen zu lassen.

Asus rechnet mit ersten Ergebnissen in 1-2 Monaten. Die Eeepcs werden normalerweise mit Linux oder WindowsXP ausgestattet. Anfang 2010 gesellt sich wohl die Starter Edition von Windows7 ebenfalls auf den Netbook Markt.

Die Frage ist natürlich ob sich Googles Android nun nur in den Wettbewerb einmischt oder ob das der Anfang für die Weltherrschaft von Google ist. Bald gibts kein Windows und kein Internet Explorer mehr sondern nur noch Android und Chrome :-)

Denke zwar nicht, dass sich das durchsetzen wird, aber man weiß ja nie. Ich hab das G1 von T-Mobile bisher noch nicht gesehen und kann nicht viel über Android sagen.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Siggi sagt:

    Ich kann so viel sage, dass der Android, Apples System für den I-Phone theoretisch zumindest weit überflügeln kann. Aber ich glaube nicht, dass das G1 die Möglichkeiten schon voll ausspielt.
    An der Windoof-Bürste zu kratzen geht eigentlich nicht mehr wirklich, denke ich. Dafür ist die Welt schon zu sehr darauf geeicht. Aber es ist gut, wenn die noch einen Konkurrenten bekommen. So müssen sie jetzt langsam mal auf Qualität achten.
    Gerade in so Zeiten wo eigentlich klar ist, dass Apples Leopard 10xschneller und stabiler und vor allem nutzerfreundlicher ist, Linux mit Ubuntu ein Derivat bekommen hat, welches für Linuxsystem schon sehr Einsteiger-freundlich ist, ne sehr gute Hardwarekombatibilität inne hat und ganz Linux wies ist auch noch stabil ohne Ende ist UND jetzt der oben erwähnte Android am kommen ist.
    Den Servermarkt haben sie ja im Endeffekt schon verloren, der Mobilmarkt scheint zu folgen, wenn Windows-7-Mobile nicht wirlich stark wird.
    Mehr kann sich Redmond nicht mehr erlauben. Das gibt Hoffnung auf ein anständiges Windows 8. Wobei ich bis dahin eh schon auf Apple umgestiegen sein werd.

  2. […] auf den Softwareriesen, den Vista-Nachfolger Windows 7 schnellstmöglich auf den Markt zu bringen, Anfang 2010 könnte soweit sein, steigt damit weiter. Ungut für Microsoft ist dazu, dass Anwendungen […]