Meine Plugins

Hallo zusammen,

so das Redesign ist nun offiziell abgeschlossen *g* Sollte man vielleicht auch mal erwähnen. Also was die Blogvorlage angeht, bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass es so schnell keine neue geben wird, habe mir zwischendurch mal ein paar andere angeschaut, aber die aktuelle ist einfach super :-) Von daher möchte ich nochmal detailliert drauf eingehen was nun hier alles im Blog verbaut wurde.

Fangen wir an mit der Blogger Software *g* Momentan verwende ich WordPress 2.7.1. Oh Wunder oh Wunder, dürftet ihr allerdings schon mitbekommen haben, dass ich nicht mehr bei Blogger.com bin *g* Vorraussetzungen für WordPress ist ein PHP/MYSQL fähiger Webspace.

Kommen wir zur Vorlage namens iNove. Diese kann mit bis zu 4 verschiedenen Sidebars ausgestattet werden und ist natürlich Widget fähig.

Ganz wichtig sind natürlich dann auch die Plugins/Widgets um dem Blog den letzten Schliff zu geben. Unter anderem sind auch ein paar Plugins installiert die nicht unbedingt als Widget sichtbar in der Sidebar integriert sind.

Angefangen mit dem Akismet Plugin was mich vor den ganzen Spams beschützt welche auf WordPress so rumgeistern, es fängt eigentlich langsam an, mal 2 oder 3 spams, es gibt aber auch Tage wo Akismet mal 40 Spamkommentare blockieren muss.

A Year Before zeigt meine Postings heute vor einem Jahr an. Man kann dieses Plugin natürlich noch nach belieben modifizieren, so dass es meinetwegen auch die Postings von vor 2 Jahren anzeigen lässt.

Das Most Commented Post Widget zeigt die Beiträge an welche die meisten Kommentare enthalten.

Weiter gehts mit einem eher nicht sichtbaren Plugin, bzw. ein Plugin was nur sichtbar wird wenn ich es möchte. Das Paypal Donate Plugin, welches einen Spenden Button erzeugt, wie z.B. beim Post The Rabbit Situation.

Popular Posts kumuliert die Seitenaufrufe bestimmter Postings und gibt mir eine Übersicht welche Themen am meisten gelesen werden, bzw. lässt mich das auch ein bisschen erkennen, welche Postings hier so die Dauerbrenner sind.

Wer hier im Blog die letzten Kommentare abgelassen hat lässt sich z.b. mit dem Plugin Post Plugin Library anzeigen. Somit bekommt man ne Übersicht über die aktuell kommentierten Postings

Ich nutze noch Statpress um zu sehen wieviel Besucher täglich hier so vorbeischauen. Momentan liegt der Schnitt so bei 150-200 Leute pro Tag.

Um zu wissen wer hier am meisten seinen Senf dazu gibt nutze ich das Top Commentators Plugin. Es zeigt den Namen und die Anzahl der bisher gesetzten Kommentare an.

Last but not least habe ich noch eine Verlinkung zu meinem Twitter Account. Was ich bei Twitter schreibe wird über das Twitter for WordPress Widget auch hier im Blog direkt angezeigt.

Der Rest wie z.b. Adsense oder Über mich, wird ganz normal mit dem bei WordPress Vorinstalliertem Widget „Text/HTML“ frei gestaltet. Ebenso wie die „Letzten Postings“ oder das „Archiv“ das sind Standardwidgets die kein weiteres Plugin benötigen.

So nun hätte ich euch praktisch ne Anleitung gemacht um das Blog inkl. Design und Plugins 1:1 zu kopieren, was ich natürlich nicht möchte, dass ihr das tut, aber ich bin ja auch der Meinung, dass ihr kreativ genug seid, euch eurer eigenen Ideen zu setzen, sofern ihr überhaupt die Lust und die Möglichkeiten habt auf WordPress umzusteigen.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.