Prima Stimmung

Hallo zusammen,

danke an Survivor für den Link. Die Waffenausstellung in Nürnberg findet trotz Amoklauf statt. Kein Politiker oder sonst was scheint dagegen was zu haben.

Aber WEHE die Leute die mit Computerspielen sogar Geld verdienen werden abgewiesen weil sie 20km vom Amoklaufort ein Spiel austragen wollen. Ich könnt so kotzen…

Das T-Shirt „Ich wähle keine Spielekiller“ ist übrigens schon bestellt und sollte auch jetzt irgendwann bei mir eintreffen *gg*

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. MCDynamo sagt:

    ähm ich will ja jetzt nicht wieder gegen die gamer hetzen, aber euch ist schon klar das die IWA ne reine fachmesse ist oder ? also das dort nur polizisten und soldaten wenn ihre behörde das genehmigt hin dürfen und eben waffenhändler und andere personen die in bereichen geschäftlichtätig sind wo diese messe angebote liefert. also jetzt nicht hinz und kunz oder irgend nen heini der mal waffen sehen will. wäre jetzt der INFG ne reine pro gamer veranstaltung und vielleicht noch für produzenten und wiederverkäufer zugänglich, dann könnte man das sicherlich vergleichen.

    da es aber nicht so ist hört sich das einwenig so an wie „warum soll ich als sportschütze nicht 5k munition haben, die polizei und die bundeswehr haben doch viel mehr als ich“

  2. Survivor sagt:

    Dann nehm halt die Waffenmesse in Sindelfingen (gleich in der Nähe von Stuttgart und Winnenden), die fand nämlich vom 13.-15.03. für normales Publikum statt.
    Es wurde zwar vom Bürgermeister versucht, die Messe zu verbieten, er scheiterte damit aber vor zwei Gerichten.
    Das beste dabei finde ich aber die Begründung dafür:
    „Wir haben die Messegenehmigung widerrufen, weil nach der schrecklichen Tat von Winnenden mit Demonstrationen zu rechnen und die öffentliche Sicherheit möglicherweise gefährdet ist“, so Sindelfingens Erster Bürgermeister Helmut Riegger am Freitag.
    HAHAHA
    Es ging ihm also nicht darum, dass Waffen angeschaut und verkauft werden, sondern wegen der öffentlichen Sicherheit…
    Genaueres u.a. hier: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/1972454_0_9223_sindelfingen-verbot-von-waffenmesse-gescheitert.html