SSD mit Windows 7

Hallo zusammen,

alle großen Speicherhersteller, hoffen auf eine Ankurbelung des Umsatzes nach der Einführung von Windows 7. So ist man der Hoffnung dass Windows 7 das System ist was mit den SSD Festplatten am besten harmoniert.

Bei Windows Vista wurde diese Hoffnung ja zerschlagen, aber mal ehrlich, sollte Windows 7 ein für SSD reizendes System sein, so sollten sich die Speicherhersteller vielleicht mal dazu bereiterklären die Speicherkapazität zu erhöhen und den Preis zu senken, wer sollte sich sonst die SSD Festplatten leisten können?!.

30GB Solid State Disk ~ 145,01 EUR
60GB Solid State Disk ~ 251,86 EUR
128GB Solid State Disk ~ 289,54 EUR

Natürlich variiert das alles immer nach Hersteller, es gibt auch 30GB für „schon“ 92 EUR, allerdings auch 250GB (womit man sich mal im Bereich der „normalen“ Festplatten bewegt) für 637,29 EUR.

Kann sich auf jedenfall kein Mensch leisten.

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. Survivor sagt:

    Schon mal daran gedacht, eine kleine SSD nur fürs Betriebssystem zu verwenden und Programme und Daten auf einer normalen, großen Festplatte zu installieren?
    Als Datengrab werden die SSDs auch noch in Jahren zu teuer sein.
    Ich hab bei mir eine 16GB SLC SSD fürs Windows und der Rest liegt auf nem Raid5 Array aus Sata-Festplatten.

  2. calimero sagt:

    @ Survivor: Nein eigentlich nicht, wenn möchte ich schon komplett ein SSD System haben, nicht nur fürs BS. Bei meinen momentanen 900 GB an IDE+Sata Platten dürfte mich das aber für viele Jahre arm machen *g*

    @ Marcel: harw harw harw, mehr power :D