Ruprecht Polenz (CDU)

Hallo zusammen,

na ob die Parteispitze den Typen nicht vielleicht doch mal ruhigstellen sollte. Spiele wie „Far Cry“, „Counter Strike“ oder „Resident Evil“ werden momentan von manchen Parteien als Killerspiele bezeichnet. Größtes Argument ist hier das übereinstimmende Merkmal, dass die Amokläufer von Erfurt, Emsdetten und Winnenden Spiele dieses Genres gespielt haben. Diese Erkenntnis wird des Öfteren als Verbotsgrund herangezogen.

Auf die Frage hin, wie es sich damit verhält, dass „FarCry“ Spielern zu Killern werden warum verleite „Need for Speed“ dann nicht zu illegalen Autorennen, antwortete Polenz:

„Ein Zusammenhang zwischen „Need for Speed“ und illegalen Autorennen, bei denen traurigerweise auch immer wieder meist junge Menschen zu Tode kommen, ist mir bislang nicht bekannt. Sollte er sich erweisen, müsste man auch hier überlegen, ob und – wenn ja – wie man darauf reagiert.“

Genauuuuuuuuuuu und wenn man anderen Leuten auf den Kopf springt wird Super-Mario auch verboten….

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.