Bing Maps

Hallo zusammen,

eine gute Alternative Zu Google Earth ist Bing Maps. Die Daten von Microsoft Virtual Earth werden zwar nicht über ein eigenständiges Programm abgerufen sondern über den Browser allerdings sind es nicht die gleichen Aufnahmen die Google bereitstellt.

Auch ein sehr schönes Feature sind die Bilder aus der Vogelperspektive die man sich anzeigen lassen kann. Leider klappt das noch nicht so wirklich mit dem nah heranzoomen sonst könnt ich feststellen, ob der schwarze Fleck vor unserem Haus wirklich mal mein Auto ist *g*

goldelse

Zu Bing Maps gelangt ihr hier

greetz
calimero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Tom sagt:

    Hallo,

    Die ‚Bilder‘ die sich in den ‚Microsoft Maps‘ verbergen sind mehr als nur ‚von Gestern‘, sie sind uralt. Das kommt daher weil eine Neuerfassung der Umgebungen nebst Umwandlung in Geodaten, sehr viel Geld und Zeit kosten würde. Diese Bilder die dort jetzt gerade gezeigt werden, sind mind. 6 Jahre alt oder älter.

    Somit ist es keine ‚Gute Alternative‘ mehr, sondern nur noch eine Alternative.

    Sicher gibt es in BING neues Kartenmaterial, nämlich microsoft-eigenes, aber die sog. Sattelitenbilder sind einfach nur alt und soweit ich es nachvollziehen kann, identisch mit denen von aus GE