Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 comments

  1. Veith Klapp sagt:

    Da hast Du aber ein feines Foto gefunden!

  2. Arminius sagt:

    Glaubt eigentlich noch Jemand daran, das so eine Person Beruflich den Hut nehmen muss wegen sowas? Ein gewisse Zeit wird sich drüber lustig gemacht und die Nase gerümpft und das war es dann wieder.

  3. calimero sagt:

    Da sie eh nimmer lange arbeiten muss, wird glaub ich drauf verzichtet sie vorzeitig zu entlassen.

  4. Veith Klapp sagt:

    Diese Frau ist die personifizierte Inkompetenz, dass merkt selbst der medizinische Laie! Sie hält sich trotzdem schon seit Jahren fest im Sattel. Verstand und Fachkompetenz sind bei unserem Polittheater keine Kriterien die eine dieser Pappnasen mitbringen muss. Man benötigt lediglich Arroganz, Ellenbogen, Verbindungen/Freunde. Ferner ist es hilfreich wenn kein natürliches Moral-oder Schamgefühl vorhanden ist, damit man nachts gut schlafen kann. Diese Frau ist eine absolute Witzfigur! Dies kann ich offen schreiben, da das meine persönliche Meinung ist und ich dazu stehe. Wer ernsthaft glaubt, dass solch eine Lappalie unserer heiß geliebten Gesundheitsministerin das Genick bricht, der träumt!

  5. MCDynamo sagt:

    warum sollte sie ihren hut nehmen ?

    ihr steht als ministerin im In- und Ausland ihr dienstfahrzeug mit fahrer zu. Für private UND dienstliche zwecke. also ist an der geschichte rechtlich nix auszusetzen.

  6. calimero sagt:

    Sie hat aber ihre Private Reise ebenfalls Dienstlich abgerechnet. Was keine Steuerlast von 5,50 EUR (25km Dienstreise) sondern von 10.000 EUR (Berlin->Alicante->25km Dienstreise->Alicante->Berlin) ((wobei Alicante->Berlin aufgrund des Diebstahls ja noch nicht mal mehr stattgefunden hat)) nach sich zieht

  7. MCDynamo sagt:

    wo hast du den her das sie ihre private reise dienstlich abgerechnet hat ?

    sie ist privat mit dem flugzeug in den urlaub geflogen, und dann ihr laut Richtlinien für die Nutzung von Dienstkraftfahrzeugen in der Bundesverwaltung zustehenden personengebunden dienstwagen wegen einer dienstfahrt ( vielleicht auch wegen einer privatfahrt) nach kommen lassen, um ihn dort dienstlich ( oder eben privat dann muss sie das nur zahlen) zunutzen.

    moralisch verwerflich ? bestimmt!
    verschwenderisch ? auf jedenfall!
    gegen das gesetz ? in keinster weise.

    einzige sache die probleme geben kann ist das es in der richtlinie heisst das sondergeschützte Fahrzeuge ständig gesichert abgestellt werden sollten. so aber da der wagen ja mit schlüssel geklaut wurde ist das fraglich und wenn dann nur dem fahrer an zukreiden.

    ist halt wieder viel wind um nix, ganz besonders interessant war die brandneue mitteilung das der wagen nicht versichert war… welch wunder welch wunder er ist also wie alle bundesfahrzeuge nicht versichert… na wer hätte das gedacht, ausser jetzt jeder

    zitat focus: Wäre es Ulla Schmidt eingefallen, sich auf Staatskosten mit ihren drei besten Freundinnen zum Baden nach Antalya kutschieren zu lassen, hätte sich das immer noch innerhalb der geltenden Richtlinie bewegt.

    also ist nicht die ulla die böse oder der vollidiot der diese richtlinie geschrieben hat

  8. Arminius sagt:

    Mir ist es als berufstätiger Otto Normalbürger sowas von egal ob es rechtlich ok war. Für mich ist es eine Sache der Moral und des normalen Menschenverstandes.

    Diese Führungsriege kann das Recht ändern und ich bleibe gespannt ob die Regelung für die Dienstwagennutzung überarbeitet wird.

    Ich werde die Partei die dieses Subjekt angehört jedenfalls nicht mehr wählen, so einfach ist das.

  9. calimero sagt:

    Arminius :

    Mir ist es als berufstätiger Otto Normalbürger sowas von egal ob es rechtlich ok war. Für mich ist es eine Sache der Moral und des normalen Menschenverstandes.

    Diese Führungsriege kann das Recht ändern und ich bleibe gespannt ob die Regelung für die Dienstwagennutzung überarbeitet wird.

    Ich werde die Partei die dieses Subjekt angehört jedenfalls nicht mehr wählen, so einfach ist das.

    In gewisser weise, biste ja selbst schuld wenn du das getan hast :P

  10. Arminius sagt:

    Als ich noch jung und unschuldig war wählte ich die Partei vor Ewigkeiten. Es sollte auch mehr sowas bedeuten wie, das wenn ne Partei mit ihren Spezis mehr als dümmlich auffällt, das man die nicht wählen sollte :P

  11. Veith Klapp sagt:

    Putzig finde ich auch die Wortschöpfung:“Kompetenzteam“, wo sie ja nun nicht mitspielen darf.
    Ulla Schmidt & Kompetenzteam, da fällt auch dem Satiriker echt nichts mehr zu ein!