Leichtgläubig?

Hallo zusammen,

man glaubt es kaum, aber in den USA herrscht momentan teilweise eine richtige Massenpanik aufgrund des 2012 Films von Roland Emmerich. Wie schon in meiner Filmkritik geschrieben, gehts ja darum dass diie Welt 2012 untergeht, und unter anderem auch die pazifische Platte kollabiert.

Nun muss in den USA die Luft- und Raumfahrtbehörde NASA deutliche Überstunden schieben, weil dauernd irgendwelche Menschen dort anrufen und nachfragen ob die Welt denn wirklich 2012 in diesem Format wie gesehen untergeht.

Statt also irgendwelche Aktivitäten im Weltraum zu beobachten ist die Nasa momentan damit beschäftigt besorgte Anrufer zu beruhigen dass die Erde auch nach dem im Film genannten Datum 21.12.2012 noch weiter existiert.

Ich fordere ein Kinoverbot für US-Amerikaner :) Yes, they can!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Kuddel sagt:

    Typisch die Amis… Ich frag mich, wie die bei deren Dummheit zu einer Weltmacht werden konnten??? Die glauben jeden Scheiß und wissen absolut nichts… Hauptsache die können ihre „Stars & Stripes“ sehen und dumme, hohle Parolen nachsprechen…

  2. shango sagt:

    Amerikaner und leichtgläubig? Nein, wer kommt denn auf solch eine Idee?
    Armstrong war auf dem Mond, Oswald hat Kennedy alleine erschossen, der Irak hatte Massenvernichtungswaffen und 2012 geht die Welt unter. Passt doch perfekt ins amerikanische Weltbild (welches ungefähr eine Auflösung von 1 x 1 Pixel hat…
    Obama sollte mal lieber statt ner Krankenversicherung eine Bildungsoffensive starten…