Rockmusical Nackt

Hallo zusammen,

habt ihr eigentlich auch schon von dem mehr oder minder „skandalösem“ Rockmusical Nackt gehört?! Dies wird zur Zeit in Bremen aufgeführt und wird wie folgt beschrieben:

Nackt! ist das Rockmusical einer neuen Generation: schnell, witzig, wild, sexy, und hochemotional. Let’s play about Sex! Ausgehend von Arthur Schnitzlers Skandalstück und Meisterwerk „Reigen“. Szene-Regisseur Christian von Goetz („Evita“ im Musicaltheater Bremen) und Punkrocker Brandon Ethridge („We will rock you“ in Köln) entwickelten eine Art Rocktheater, das in seiner Form völlig neu und einmalig sei, wie die Urheber versprechen.

Zehn erfolgreiche Musicalsänger und Schauspieler der Inspired Musical Company sind gleichzeitig Hauptdarsteller und Band. Sie rocken, singen, spielen und tanzen 100 Minuten in ICE-Geschwindigkeit über die Bühne des Musicaltheaters Bremen.

Bei der Veröffentlichung des Dramas 1903 kam es zur Empörung. In der Theaterfassung werden heiße Sex-Szenen, brutale Fesselspiele und eine Vergewaltigung dargestellt. Alles untermalt mit Punkrock. Das Stück gliedert sich in zehn Szenen, in welchen die unterschiedlichsten Paare dargestellt werden. Große Textpassagen machen es inhaltlich verständlich, auch wenn man bei der Musik nicht immer ganz mitkommt. Dabei geht es nicht um Liebe sondern vielmehr um Verführung, Macht und Gewalt.

Letztendlich gabs da schon einige Stimmen aus den Medien, z.B. dass einige gefordert haben zu dem Musical was „Nackt“ heisst, auch nackt hingehen zu dürfen. Der FKK Wunsch wurde aber nicht erlaubt. Ebenso wie die konservative CDU es am liebsten verbieten würde, obwohl ich wette, dass sich nicht mal einer von denen die Mühe gemacht hat und das Stück überhaupt angesehen hat.

Für mich persönlich klingt das alles sehr polarisierend, genau mein Fall eigentlich *g* Schade dass es in Bremen spielt, interessieren tut es mich schon, die lange Reise aufnehmen würde ich aber extra dafür trotzdem nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. marcgo sagt:

    hallo calimero,
    zwei kleine anmerkungen:
    1.) das mit dem freien eintritt bei nacktem erscheinen war keine forderung die in den medien aufkam, sondern ein marketing-gag der veranstalter. als sich dann diverse fkk-clubs angekündigt haben, wurde das ganze dann zurückgezogen.
    2.) zum musical ansich kann ich leider nichts weiter sagen, denn die aufführung gestern abend (sollte die 2. sein) ist aufgrund einer „schweren erkrankung“ eines darstellers ausgefallen. da sich schwere erkrankung nicht grade nach kurzfristig anhört und das stück nur bis zum 27.11. läuft, bin ich mal gespannt ob das stück dieses jahr überhaupt noch zu sehen sein wird.

  2. Tim sagt:

    Zu 2.:
    Der hat sich bestimmt bei der ersten Aufführung (Achtung, schlechter Witz) erkältet. :D

    (…er hatte ja nicht viel an)