Umzugsvorbereitung

Hallo zusammen,

nein keine Angst, weder wir ziehen von zuhause um, noch mein Blog zieht irgendwie um sondern diesmal geht es eher hier um die Arbeit. Seit dem 1.1. ist unsere Abteilung ja in einer anderen Gesellschaft angegliedert und dementsprechend wechseln wir diesen Freitag auch das Gebäude.

Dies hat zur Folge dass sich hier im Büro schon die Kisten stapeln alles vollgeklebt ist mit den Umzugsinformationen wo es hingeht usw. Naja zukünftig werde ich nicht mehr im Erdgeschoss sitzen sondern im neuen Gebäude ist es dann die 4. Etage.

Habe mir vorgenommen so gut es geht immer die Treppe zu nehmen, das ist gleichzeitig dann auch ein bisschen Fitness und macht sich vielleicht auch irgendwann dann bezahlt. Sicherlich wirds auch die „faulen“ Abschnitte geben wo ich dann doch den Lift bevorzugen werde.

Aber gut, sehen wir es mal als ein nachträglicher Vorsatz für das neue Jahr, dass ich ab nächste Woche Montag im neuen Gebäude so oft es geht die Treppe nehmen werde. Ich werde nebenbei berichten, wie ich mich halte.

Übrigens, warum das ganze?! Über die Weihnachtsfeiertage und Silvester/Neujahr wurde ja wieder ordentlich geschlemmt und auch danach war ich irgendwie im trott und hab wieder mehr fettige Sachen gegessen als ich eigentlich sollte und bewege mich Gewichtstechnisch schon wieder im 99,x Bereich.

Mal sehen ob es was bringt wenn ich mich nun auf Dauer über die Treppe bewege, soll ja im Volksmund her gesund sein, allerdings mach ich mir auch schon wieder ein bisschen Sorgen, ob meine Knie das auf Dauer aushalten. Naja irgendne Ausrede brauch ich ja, falls das nicht klappen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 comments

  1. Marcel sagt:

    Wichtig beim Treppensteigen ist, dass man sich am Geländer festhält damit der Rücken entlastet wird.

  2. Alex sagt:

    Ma ehrlich…so ne dolle Sache ist Treppenlaufen wirklich nicht. Dass du davon abnimmst…von dem Gedanken würd ich mich direkt mal verabschieden. Ein bischen mehr ist da schon nötig.

    Ich nehme auf der Arbeit immer die Treppe und muss hoch bis in den 7. Der einzige Effekt, den regelmäßiges Treppenlaufen hat, ist dass man beim Treppenlaufen nicht mehr aus dem letzten Loch pfeift.

    Nicht falsch verstehen: Ich befürworte Treppenlaufen auf jeden Fall. Ich nehme Treppen bei jeder Gelegenheit, die sich im Alltag bietet und nehme grundsätzlich nie Rolltreppen. Ich versuche nur zu sagen, dass du dir davon wirklich nicht erwarten solltest, n Marathon-Kandidat zu werden ;)

  3. ~+~Ramona~+~ sagt:

    so biste wohl auch auf Diät was?

  4. calimero sagt:

    Naja Diät würd ich das nicht nennen, eher „Gesünder Leben“