Requiescat in Pace

Hallo zusammen,

ich habs zwar noch nicht durchgespielt, bin aber kurz vor dem Ende von Assassins Creed 2 und möchte nun mal komplett den Ubisoft DRM Kopierschutz aussen vor lassen, sondern nur auf das Spiel an sich eingehen.

Gegenüber zu Teil 1 gibt es nämlich einiges an Veränderungen und zwar Durchweg positive Änderungen. Die Interessanteste Änderung meineserachtens sind die Attentate durch die versteckte Klinge. In Teil1 ging dies nur wenn man auf die Person zurennt oder genau vor, hinter oder neben ihr stand.

Ezio hat Gegenüber Altair ein bisschen dazugelernt. Nun kann man auch die versteckte Klinge anwenden während man in einem Versteck (Dachhäuschen, Heuballen) liegt und den Gegner direkt ins Versteck mit reinzieht. Dann kann man ebenfalls Gegner töten während man an einer Brüstung hängt und diesen entsprechend darüber werfen.

Die Aktion die ich im ersten Teil schmerzlich vermisst habe, ist aber dass man von einer höher liegenden Position nun direkt mit einem Sprungattentat auf die Gegner losgehen kann. Ezio hat übrigens zwei Versteckte Klingen statt nur einer. Ein “Doublekill” ist somit ebenfalls möglich.

Wie im ersten Teil kann man auch die Nebenquests machen, also entweder alle Sprungtürme hinunterspringen (und dabei die Stadtkarte aufdecken), Wettrennen durch die Stadt machen und Kurierdienste auf Zeit übernehmen.

Neu dabei sind Schlägereien (treulose Ehemänner finden und verprügeln), Kodex Seiten sammeln, Schätze finden, Federn sammeln und Attentatsmissionen auf diverse Personen vornehmen.

Im ersten Teil gabs noch eine Nebenque st innerhalb von 3 Städen ca. 400 Fahnen suchen. Bei Assassins Creed 2 sinds 100 Federn innerhalb von 5 Städten, also nicht ganz so krass wie im ersten Teil. Desweiteren kann man insg. 6 Assassinen Gräber auskundschaften und wenn man nach TombRaider artigen Parcouren im Sarkphag angekommen ist, ein entsprechendes Siegel an sich nehmen.

Hat man alle 6 Siegel erhält man ein wichtiges Goodie, aber das müsst ihr beim Spielen schon selbst rausfinden. Dann sind noch 20 Glyphen innerhalb der Städte versteckt. Die Glyphen können analysiert werden und danach muss man ein entsprechendes Glyphenrätsel lösen um nach Lösung aller Rätsel zu erfahren, woher der Edensplitter überhaupt stammt.

Eine Taschendiebnebenmission gibt es nicht mehr, ebenso wie die Quest jemanden zu belauschen, dafür gibt es einige “heimlich Verfolgen” Missionen. Diebstähle kann man nun immer vornehmen, indem man Passanten anrempelt und so ein bisschen Geld für Rüstung, Waffen oder Gesundheit abziehen kann.

Die Haupteinnahmequelle ist aber die eigene Stadt. Diese kann man entsprechend ausbauen, was zahlende Kunden anlockt und somit Geld in die Stadtkasse bringen, welches man bei Bedarf abholen kann. Übrigens braucht man auch nicht mehr langwierig durch die Prärie reiten, man hat nun die Möglichkeit für ein kleines Entgeld eine Schnellreisefunktion in Anspruch zu nehmen um schnell von A nach B zu kommen.

Von der Spieldauer her bin ich mehr als begeistert, ich dachte bereits schon drei mal das Spiel durchgespielt zu haben, allerdings geht es immer weiter. Nun scheine ich aber wirklich innerhalb der letzten Mission zu sein, die is allerdings nicht ganz einfach und daher kann ich nicht genau sagen, wie lange das Spiel noch geht.

Neben der Hauptquest sind allerdings noch wie oben genug Nebenquests vorhanden. Ich hab eine Nebenqueststatistik momentan von 92% und es sind noch massig Federn und Schätze innerhalb der Städte die ich noch nicht alle gesammelt habe.

Als “Verbündeter” dient ein gewisser Leonardo Da Vinci, der die gesammelten Kodexseiten entschlüsselt und einem somit immer mehr Möglichkeiten gibt mit der Welt zu interagieren. Sei es die doppelte Klinge, oder die neuen Attentatsmöglichkeiten, oder sogar eine integrierte Pistole. Das alles bekommt man nur wenn Leonardo Da Vinci die entsprechenden Kodexseiten entschlüsseln wird.

Ich kann jedem der den ersten Teil gespielt hat nur den zweiten Teil empfehlen und solltet ihr wie ich kein Konsolenspieler von dem Herrn sein, kauft es euch ruhig für den PC , das mit dem Ubisoft Kopierschutz war die ersten paar Tage grausam, aber mittlerweile merkt man überhaupt nichts mehr davon, dass man während des Spiels zu mehreren Onlineservern verbunden sein muss.

Klare Empfehlung und ich denke, die anderen TopTitel die 2010 noch erscheinen werden es schwer haben, an Assassins Creed 2 heranzukommen. Eventuell schafft es Crysis 2, aber ich sehe da sonst keinen ernsthaften Konkurrenten der mich noch mehr überzeugen könnte als das Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.