Mexiko Tag 11

Hallo zusammen,

heute war mal wieder ein Kulturtag denn wir haben uns die Maya Ausgrabungsstätten von Coba und von Tulum angeschaut. Daher sind wir heute wieder relativ früh aufgestanden, denn unser Bus ging schon um kurz nach 8. Es ging dann wieder südlich, und dann landeinwärts Richtung Chichen Itza, allerdings auf halber Strecke stehen geblieben, denn dort sind wir bereits in Coba angekommen. Die Ausgrabungsstätte in Coba liegt in tropischer Dschungel Vegetation und würde man die komplette Ausgrabungsstätte durchlaufen hätte man so rund 17 km laufen müssen, wir haben uns daher nur auf die „wichtigsten“ Objekte beschränkt, kamen aber auch auf gut 4-5 km was wir gelaufen sind. Unser Reiseführer hat uns ein paar Köstlichkeiten der Mayas zum probieren zu geben, zum einen Kaugummi, was eher wie ein Holzstück aussah (und auch so geschmeckt hat) und zum anderen mexikanische Kakaoschokolade, sehr lecker.

In Coba gibt es die höchste noch begehbare Ruine. Diese bin ich auch hochgelaufen, meine Süße hat es ja nicht so mit Höhen, darum hat sie das ganze etwas mehr von unten betrachtet. Runter bin ich von dem Gebäude allerdings im Sitzen, da die Treppen einfach so uneben, schmal und steil nach unten gegangen sind. Danach war ich auch so ziemlich fertig, es hatte fast 38 Grad gefühlte Lufttemperatur und das schlaucht dann schon ganz schön. Es gab für den Rückweg allerdings so praktische Maya-Taxis in der Form eines Fahrrades mit einem Doppelsitz vorne dran. Haben uns daher von einem Maya wieder zum Eingang kutschieren lassen für kleines Geld, allerdings schien er danach etwas fertig zu sein, versteh ich gar nicht :-))

Nach Coba sind wir in ein nahegelegenes Restaurant gefahren und haben dort mittaggegessen. Dort gabs neben mayatypischem Essen auch „normale“ Speisen, nur irgendwie hat das alles relativ komisch geschmeckt, hat uns beide nicht so wirklich überzeugt. Während einige noch essen waren haben wir uns mit ein paar Leuten auf zum nahegelegenen Weiher gemacht, denn dort lebten ein paar Krokodile. Für ein paar Peso konnten wir bei der Fütterung zuschauen, allerdings schien das Krokodil schon recht satt zu sein, denn wirkliches Interesse hatte das Tier nicht. War trotzdem cool das Kroko zu beobachten.

Als alle mit dem Essen fertig waren sind wir dann zur nächsten Maya Ruine, ans Karibische Meer nämlich Tulum gefahren. Dort war es nicht mehr ganz so heiß, wie in Coba, hatten frischen Wind da die Ruine auf einem 10 Meter hohen Hügel direkt am Meer gelegen ist. Dort hat unser Reiseführer uns wieder ein paar Köstlichkeiten angeboten, aber ich war der einzige der die kleinste Chili Mexiko probiert hat. War aber nicht sonderlich scharf (also in meinem Geschmackssinn). Tulum selber ist eine sehr durchdachte Stadt gewesen, mit einer Stadtmauer drumherum und einem Haupthaus zentral an der Klippe. Sehr sehr schönes Städtchen.

Um ca. 17 Uhr kamen wir wieder am Hotel an und sind erstmal duschen gegangen, da wir sowas von durchgeschwitzt waren, denn die beiden Ausflüge haben einfach sowas von geschlaucht. Heute morgen hatten wir das Steak-Haus für 21 Uhr gebucht, da es bis dahin noch etwas Zeit war, sind wieder in die Sports-bar und haben dort eine Kleinigkeit für den Zwischenhunger zu uns genommen.

Das Steak-Haus am Abend war nicht so gut wie letzte Woche. Der Service ließ heute etwas zu wünschen über. Bei uns und einem anderen Tisch wurde sogar die Suppe komplett vergessen. Naja gut, da waren wir jetzt 2 mal, das muss dann auch reichen.

Heute geht’s wieder relativ früh ins Bett, warum?! Das werdet ihr morgen erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.