10 Minuten!

Hallo zusammen,

zu gerne erinnere ich mich an die „versuchte“ Erklärung von Edmund Stoiber warum der Transrapid denn so wichtig für München ist, man beginnt praktisch am Hauptbahnhof schon seinen Flug!

Naja es wäre schön gewesen, wenn der Zug heute „nur“ 10 Minuten später angekommen wäre, aber Pustekuchen. Zuerst kam er mit 8 Min Verspätung schonmal in Oberhausen an, und dann gabs ein Oberleitungsschaden verbunden mit Streckensperrung zwischen Duisburg und Düsseldorf Flughafen.

Geschlagene 70 Minuten stand der Zug einfach nur rum, ohne sich zu bewegen. Ich bin heute morgen um 6:40 in den Zug gestiegen und um 8:10 aus dem Zug ausgestiegen. Naja war trotzdem noch lang nicht auf der Arbeit sondern erst am Hauptbahnhof.

So fängt der Montag echt gut an, ich bin schon wieder Motiviert bis über beide Ohren (von den Haaren angefangen). Gottseidank ist ab Freitag WM, da leb ich 4 Wochen eh in einer anderen Welt :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 comments

  1. Arminius sagt:

    Weißte Cali, immer wenn ich mich über die Strassenbahn oder U-Bahn aufrege, weiß ich das es noch schlimmer sein kann. Danke *g*

    Aber im Ernst, dafür wirste doch nie ne Entschädigung bekommen oder?

  2. calimero sagt:

    Klar, ne Bahncard 100 auf Lebenszeit…
    Natürlich habe ich nix dafür bekommen.

    1) Normalerweise bekommt man x% des Fahrpreises erstattet wenn man y Minuten Verspätung hat. Ich hab ne Abo-Fahrkarte, keine Ahnung ob die das auf ein Einzelticket runterrechnen würden oder Anteilig auf den Monatspreis der Abo-Fahrkarte etc…

    2) Bevor ich jetzt noch mehr Zeit am Bahnservice Schalter für 3,50 EUR verschwende, geh ich lieber auf die Arbeit um nich noch später anfangen / ergo noch später Feierabend zu haben.

  3. Arminius sagt:

    Logisch, den Kreuzzug würd ich auch nicht beginnen wollen, aus den gleichen von dir beschriebenen Gründen.

    Es sollte bei sowat viel einfacher sein. Beim Schaffner im betreffenden Zug am Jackett ziehen, sich nen Abreisszettel mit der von Ihm eingetragenen Bestätigung geben lassen, das der Zug tierisch verspätung hatte, und damit sollte man direkt zum Schalter gehen können um dann nach wenigen Minuten entweder die paar Euro fünfzig in den Händen zu halten, oder wenigstens nen Gutschein für ein Getränk oder belegtes Brötchen.

  4. calimero sagt:

    Die sollten mir das zahlen, was ich inner Stunde koste *g* Dann bin ich auch zufrieden.