Ah die Post ist da

Hallo zusammen,

da habe ich doch letztens noch eigentlich auf einer Fun Seite was gelesen, was aber tatsächlich klappen könnte. Und zwar geht es darum, günstig Briefe od. Pakete zu verschicken. Was man dafür braucht:

Ein Brief, Einen Briefumschlag oder ein Päckchen und Inhalt. Man schreibt einen Brief und steckt ihn in den Umschlag *hey soweit kommt glaub ich jeder*. So beim Adressieren macht man dann folgendes. Man schreibt sich selber als Empfänger drauf und den eigentlichen Empfänger als Absender.

Danach klebt man keine Briefmarke bzw. wenn es nicht um Briefe geht sondern um Päckchen, meinetwegen weil man eine DVD verschicken will, klebt halt nur 30ct. oder so aufs Päckchen. Wenn jetzt das normale System der Post greift, müssten diese Briefe, Päckchen aufgrund des zu niedrigen Portos doch zurück zum Absender geschickt werden (was in unserem Fall der vertauschten Adressaten ja eigentlich der Empfänger ist.)

Das einzige was ich mir vorstellen könnte, warum das nicht klappt ist halt der Ort des Einwurfs. Ist schon etwas auffällig wenn ein Brief der vermeindlich aus München kommt, in Hamburg eingeworfen worden ist und auch in Hamburg ankommen soll. Aber sonst find ich, dass das mal ein Versuch wert ist es auszuprobieren :-D

P.S: Das soll beiweitem kein Aufruf zum Betrug sein, es ist nur eine Überlegung wie es funktionieren könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 comments

  1. Titania sagt:

    Wir haben früher mal versucht,selber ne Briefmarke zu malen.

    Wir haben eine dreibeinige Katze draufgemalt und „Sondermarke“ drauf geschrieben.Tja,der Brief kam beim Empfänger an *g*

  2. Veith Klapp sagt:

    Das nennt sich „Erschleichen von Leistungen“ und ist eine Straftat nach § 265a StGB. Dazu würde ich lieber nicht aufrufen…

  3. calimero sagt:

    Das sagt der Betreiber des Blogs für mehr Toleranz *G*
    Ausserdem ist das nicht das erste mal dass ich Fehler im System suche: http://www.blogschrift.biz/2009/04/der-mcdrive-trick/

  4. Veith Klapp sagt:

    Nein nein, bitte nicht falsch verstehen! Mir persönlich ist das doch egal. Nur wäre hier ein Hinweis, dass es sich um ein reines Gedankenspiel und nicht um eine Aufforderung zu einer Straftat handelt – anzuraten.
    Es gibt eben leider zu viele Arschmaden, für die so etwas ein gefundenes Fressen ist.
    Setze hier vielleicht – in Deinem eigenem Interesse – ein Post Scriptum wie unter den Mc-Doof-Beitrag.

  5. calimero sagt:

    weil du es bist :) möchte ja, dass die Leser den Blog ein bisschen mitgestalten :-D

  6. Veith Klapp sagt:

    Nächste Woche wünsche ich mir dann einen Beitrag:

    Wie gründet man eine Terrorzelle

    ok? ;)