iPad Grundausstattung

Hallo zusammen,

ich bin ja seit neuestem auch in der Applewelt aktiv. Das iPad ist das erste Applegerät überhaupt was ich besitze und vielleicht gibt es hier ja einige die auch relativ neu mit Apple in Kontakt treten. Der Post soll einfach mal ein bisschen dazu dienen was ich für die „Grundausstattung“ halte und gleichzeitig die Apps die ich interessant und wichtig finde vorzustellen.

Aber fangen wir erstmal mit der Hardware an. Neben dem Gerät an sich, habe ich mir noch ein zweites Verbindungskabel gekauft, das Kabel muss nicht iPad spezifisch sein, sondern das vom iPhone ist genau das selbe. Kosten: 19(!!) EUR. So habe ich einmal das Kabel was dabei war für den Strom und das zweite Kabel für die PC Verbindung, eben um nicht mehr umstecken zu müssen.

Desweiteren habe ich mir noch das iPad Dock gekauft. Kosten 29 EUR. Das iPad Dock nehm ich für die Stromverbindung, das zweite Kabel halt ganz normal für die USB Verbindung ohne Dock oder sonstiges. Drittens die Schutzhülle. Ich wollte nicht die Originalhülle von Apple da diese wohl sehr leicht zerknickt wenn man es aufstellt und zudem noch aus einem Stoff gemacht ist, der relativ schnell Staub anzieht. Ich habe mich daher für das Case „The Book“ von Cool Bananas entschieden. Das soll aber jedem selbst überlassen sein ob er überhaupt eine Tasche braucht.

Das wars dann eigentlich schon an Hardware. Für den Kamera Connector oder die Bluetooth Tastatur besteht eigentlich kein Bedarf. Aber machen wir mal mit den Apps weiter. Die Standardapps: Kalender, Kontakte, Notizen, Karten, Videos, Fotos, iPod, iTunes, YouTube, Safari, Mail, AppStore lass ich jetzt mal aussen vor, die erklären sich eigentlich von selbst.

– iBooks (kostenlos)
Die App zum eBook lesen, leider hab ich bisher im Store das Buch „Axolotl Roadkill“ noch nicht gefunden. App ist sehr schön animiert, die Bücher stehen in einem virtuellen Bücherregal und die Buchseite wird umgeblättert wenn man drüber wischt. Schön gemacht, aber die bisherige Bücherauswahl ist für mich noch nicht ansprechend.

– WeatherProHD (3,99)
Das meiner Meinung nach beste Wetter Tool, Vorhersage, animierte Niederschlagskarte, animierte Satellitenbilder.

– Twitterific (kostenlos)
Einer der besten Twitter Clients fürs iPad. Twitter Clients erklären sich auch von selbst.

– WordPress (kostenlos)
Man kann seinen WordPress Blog einbinden und dann vom iPad bloggen. Es gibt ein paar Probs mit Plugins, z.b. WP to Twitter aber fürs schnelle Bloggen zwischendurch ideal.

– VZ Netzwerke (kostenlos)
Für Mitglieder von studiVZ, meinVZ oder schülerVZ ist diese App natürlich Luxus pur, wenn man sie mit der mobilen Internetseite der VZ Netzwerke vergleicht. Kleines Manko, Gruppen werden in Profilen nicht angezeigt. Freunde sind nicht nach aktualität sondern nach Namen sortiert.

– IM+ Lite (kostenlos)
Da es ICQ nur für das iPhone gibt (funktioniert zwar auch auf dem iPad sieht aber hochskaliert doof aus) habe ich mir IM Lite+ gezogen und dort nur das ICQ Protokoll eingebunden. Perfekt für den schnellen Plausch im ICQ.

– Skype (kostenlos)
Was soll ich dazu groß schreiben?! Skype der VoIP Client ist ja eigentlich in der breiten Masse bekannt. Leider ist es die iPhone Version, daher muss hochskaliert werden.

– Colloquy (1,59 EUR)
Ein IRC Client fürs iPad. Anfangs etwas ungewohnt, aber die Eingewöhnungszeit ist relativ kurz bis man alle funktionen soweit raus hat.

– FeeddlerRSS (kostenlos)
Es gibt eine Masse an RSS Readern, aber aus dem kostenlosen Segment ist das Teil einfach das beste. Die Feeds am heimischen PC können auch bequem als xml hochgeladen werden und Feeddler bindet diese dann ein.

Das wars dann auch erstmal an Web2.0 Anwendungen, kommen wir zu allgemeinen.

– N24 (kostenlos)
– Focus (kostenlos)
– Die Welt HD (kostenlos)
Die besten kostenlosen Nachrichtenportale von N24, Focus und Die Welt. Es gibt noch eins vom Spiegel, der aber Geld für die Onlineausgabe verlangt. Mit den 3 genannten ist man aber rundum informiert.

– Wikipanion (kostenlos)
Wikipedia fürs iPad

– eBay (kostenlos)
Mit seinen Daten angemeldet, kanns auch direkt schon losgehen, Suchbegriff eingeben und sehr einfach mitbieten, beobachten und 3,2,1 Meins Kaufen.

– Amazon.de (kostenlos)
Leider gibt es noch keine App fürs iPad daher ist das die iPhone Version (also bei bedarf hochskaliert) Ähnlich wie bei ebay, ganz einfach auf Amazon Shoppen.

– iMDb (kostenlos)
Internet Movie DataBase – Aktuelle Filminformationen, Startdatum, Trailer etc.

– Sky Sport (kostenlos)
Die Sky Sport App lohnt sich eigentlich nur für Sky Kunden, gerade jetzt bei der WM machts halt Spaß wenn man unterwegs ist und gerade in die Spiele gucken will. Die Sportsender von Sky werden einfach aufs iPad gestreamt.

– Google Earth (kostenlos)
Brauch ich wohl nichts weiter zu sagen…

– sunshine Live (kostenlos)
– Technobase FM (kostenlos)
Zwei Radio Streams für Technomusik

Nicht zu unterschätzen sind natürlich die Fun Apps bzw. Spiele fürs iPad, die letzte Kategorie zu der ich nun kommen möchte.

– Virtuoso (kostenlos)
Keyboard/Piano spielen auf dem iPad. Macht Laune, allerdings ist immer nur ein kleiner Auschnitt zu sehen, man kann also nicht durchgänig spielen, sondern muss den Ausschnitt verschieben, wenn man an die gewünschten Tasten nicht mehr dran kommt.

– Digi_HD_Lite (kostenlos)
e-Drum App für durchgeknallte Drummer wie mich. ROCKNROLL BABY!

– AirGuitar (kostenlos)
Akkustikgitarre zocken, aber da bin ich noch zu blöde für :D

TouchHockey (kostenlos)
Airhockey zocken, entweder gegen den Computer, zu zweit an einem iPad oder über Bluetooth. Macht laune, Steuerung ist besser als man erwartet.

Sudoku Tablet (kostenlos)
Knobeln und Kombinieren mit Sudoku, nix auffälliges, für längere Sitzungen auffm Klo gut geeignet.

Real Solitär Free (kostenlos)
Sehr Sehr geil und schön animiertes Solitär, Empfehlung!!!

Labyrinth HD Lite (kostenlos)
Das alte Gedultsspiel, dass man durch Kippen eine Kugel ins Ziel bringen muss, ohne die Löcher (und bei der App noch andere Hindernisse) zu treffen.

Sooo und das wars auch „schon“. Also bis jetzt. Das sind meine Apps die ich bisher geladen habe und fühl mich momentan rundum versorgt. Natürlich ist der Appstore riesig und wer weiß was im Hintergrund noch alles nicht gefunden worden ist, was ich gebrauchen könnte, denn man darf ja nicht vergessen: Es gibt für fast alles eine App :-)

Wenn ihr etwas tiefer in der Apple Materie steckt als ich, dann gebt mir doch einfach n paar Tipps für interessante Apps, vorzugsweise fürs iPad. Ich schau sie mir dann mal an. Für alle die ebenfalls Einsteiger sind wie ich, hoffe ich natürlich ein paar interessante Tipps gegeben zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.