Sexsomnie

Hallo zusammen,

ich wusste gar nicht dass es dafür ein Wort gibt, aber ich glaub stellenweise „leide“ ich da auch drunter:

Sexsomnie: Immer mehr leiden unter Sex im Schlaf – ohne sich daran zu erinnern. Immer mehr Menschen weltweit haben, laut kanadischen Wissenschaftlern, Sex im Schlaf und können sich am nächsten Morgen nicht daran erinnern. Die sogenannte Sexsomnie wird von Fachleuten als eine besondere Art der Schlafstörung bezeichnet.

Die Experten gehen mittlerweile von acht Prozent Sexsomnie-Fällen unter Menschen, die von Schlafstörungen betroffen sind, aus. Unter den unbewussten sexuellen Handlungen kann es sich sowohl um harmlose Masturbation, aber auch um gewaltsamen Geschlechtsverkehr handeln.

Dabei liegt die Anzahl der Männer mit Sexsomnie deutlich höher, als die der Frauen. Behandeln kann man die Krankheit mit Anti-Epileptika oder Medikamenten, die Angststörungen mildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 comments

  1. MCDynamo sagt:

    ja da hab ich schon mal bei Law & Order gehört :D

    von wegen männer schlafen nach dem sex sofort ein, die schlafen schon vorher :D

  2. calimero sagt:

    ist schon was länger her, aber ich bin wirklich einmal aufgewacht, als ich drauflag…

  3. MCDynamo sagt:

    du warst wohl nicht sehr beliebt bei klassenfahrten wa :D

  4. calimero sagt:

    löl, bisher gabs keine Klassenfahrt wo ich in einem Bett mit nem Mädel geschlafen habe, dann hätte es sich wenigstens gelohnt. (NEIN auch nicht mit einem Kerl)