Parrot AR.Drone

Hallo zusammen,

seit heute kann man die Parrot AR.Drone in ausgewählten Media Markt und Saturn Fillialen in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf kaufen. Das Ding wird da angeboten für 299,- EUR

Die AR.Drone ist ein kameragestützter Quadcopter der über den Gyrosensor des iPads, iPhone und iPod Touch gesteuert werden kann. Gleichzeitig sieht man auf dem Gerät das Bild was die AR.Drone gerade mittels der Kamera einfängt.

Die Übertragung zwischen den beiden Geräten erfolgt über Wifi. Ist die große Frage ob man sowas braucht? Entweder als Spanner oder als Hobby-James Bond, allerdings schrecken so zahlen wie (90 Minuten Aufladezeit, 50 Meter Reichweitenbeschränkung, 12 Minuten Flugzeit) doch schon von dem Gerät ab. Auch wenn es sicherlich ein riesiger Spaß ist damit Scheisse anzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 comments

  1. Hans van Aken sagt:

    Interessant, was den Menschen alles einfällt, wenn es darum geht, in anderer Leute Privatsphäre
    einzudringen!
    Braucht man eine spezielle Fliegenklatsche, wenn so ein Ding vor dem Schlafzimmerfenster steht,
    oder genügt eine Wasserpistole?

  2. calimero sagt:

    wie wärs mit Rolladen/Jalousien?

  3. Arminius sagt:

    Um den sportlichen Aspekt mit genügend Wumms zu unterstreichen … Luft Pistole oder Gewehr. So schwer dürfte das Dingen nicht zu treffen sein

  4. MCDynamo sagt:

    Wer nix zu verbergen hat…

  5. Alex sagt:

    Wenn ich sowas vor meinem Fenster entdecke, landet es bei Ebay :D

  6. Kevin Hauser sagt:

    Ich versteh eure Aufregung nicht.,
    Spanner werden sich entweder Mini-Kameras, Ferngläser, Nachtsichtgeräte oder ähnliches kaufen aber bestimmt nicht so eine Drone die man sofort entdeckt und zudem auch ziemlich laut ist.
    Die Kamera in dem Teil erhöht lediglich den Spassfaktor erheblich weil man die Umgebung aus Sicht der Drone sieht und die Drone auch nicht nur per Sicht steuern muss.

  7. calimero sagt:

    Ich war heute auffer Gamescom und so laut fand ich das gar nicht.
    Gut kann sein, dass die Halle generell laut war und man das gar nicht gehört hat.

    Die Kameraqualität ist allerdings extrem schlecht.