London 2010 – Tag 1

Hallo zusammen,

was man nicht im Kopf hat das steht schon auf dem Blog. Hier habe ich naemlich die Moeglichkeit direkt aus dem Hotelzimmer zu bloggen. Allerdings nicht von meinem Handy das wuerde entsprechend zuviel Zeit in Anspruch nehmen.

Hier im Hotel sind zufaelligeweise iMacs auf jedem Zimmer mit Internetanschluss. :) Somit brauch ich mir nicht jedes Detail bis zu unserer Rueckkehr merken sondern kann das jeden Abend gemuetlich bei ner Zigarette zum Blog bringen.

Nein ihr habt euch nicht verlesen, denn das City Inn Westminster Hotel hat Raucherzimmer und wir haben natuerlich eins genommen :). Wenn ihr euch wundert, warum ich keine Umlaute schreibe, die gibt es in England nicht und ich hab keinen Plan wie man bei einem Mac das Tastaturlayout umaendert also gibbet hier nur ae ue und oe.

Wir wussten ja seit ein paar Tagen dass die U-Bahnen hier in London momentan streiken, haben uns wieder die Woche ideal ausgesucht *g* Jedenfalls war von gestern bis heute der Streik der Mechaniker und von heute bis morgen sollen dann die Zugfuehrer streiken.

Morgen wollten wir eigentlich was weiter weg zu Hampton Court, aber wir haben bereits erfahren, dass wir statt mit den U-Bahnen die Busse nehmen koennen und auch die Tickets entsprechend dafuer gelten.

Nach unserer Ankunft in Stansted sind wir dann mit dem Express Zug zur Liverpool St. Station gefahren und von dort aus haben wir uns ein Taxi zu unserem Hotel genommen. Eingecheckt und ausgepackt wollten wir dann noch was essen. In Naeherer Umgebung war allerdings nicht wirklich was los, ausser dass das hier alles ein bisschen einem Ghetto Viertel entsprach.

Daher sind wir noerdlich gelaufen, Richtung Westminster wo auch Big Ben und die Houses of Parliament sind. Neben dem London Eye wussten wir noch von letztem Jahr, dass dort ein MCDonalds ist. Den haben wir dann aufgesucht.

Auf dem Weg dorthin gingen wir ueber die Westminster Bridge und dort standen ein paar Polizeiwagen. Auf der Themse fuhr ein Polizeiboot entlang. Alles mit Blaulicht und Action usw. Ca. 50 Meter vor uns hab ich dann gesehen wie zwei Polizisten eine Frau gerade so davon abhalten konnten in die Themse zu springen. War wohl heute nicht ihr Tag.

Wir waren gegen 19:30 bei McDonalds und haben uns da gestaerkt, sind dann den Weg wieder zum Hotel zurueckgelaufen und haben ein bisschen recherchiert wie wir „Overground“ maessig morgen zum Hampton Court kommen. Zuerst mit dem Taxi/zu Fuss zur Waterloo Station und von dort aus faehrt dann ein Zug bis Hampton Court.

Ich bin mal gespannt ob der Streik der Tubes morgen vorbei ist oder ob wir uns auf einen weiteren Tag ohne richtiges Verkehrsmittel einstellen muessen.

So long…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.