London 2010 – Tag 3

Hallo zusammen,

dat war ja heute fast wie Arbeiten. Um 6 Uhr ging naemlich schon der Wecker, keine schoene Zeit um im Urlaub aufzustehen, aber was sein muss, muss sein, denn heute ging es ja etwas weiter weg zum beruehmten Stonehenge.

Wir haben heute nicht gefruehstueckt denn unser Essen von gestern lag noch schwer im Bauch, daher haben wir uns so langsam aber sicher fertig gemacht und sind dann auf zur Victoria Coach Station. Dort haben wir noch etwas auf den Bus gewartet und sind dann gegen 9 Uhr losgefahren.

In London muss man ja eh schon irgendwie in den Verkehr hineingeboren werden, aber dort dann auch noch Reisebus fahren ist wohl das extrem. Ich koennt das ja mal gar nicht, nicht nur wegen dem Linksverkehr, aber mit so einem Gefaehrt durch enge Strassen mit Kamikaze Autofahrern vor und hinter einem das ist echt nicht schoen.

Bei einigen Situationen hatte ich schon Blut und Wasser geschwitzt aber der Busfahrer nahm das wohl alles ganz locker und hat uns auch wohlbehalten am Stonehenge abgesetzt. Gegen 10:45 waren wir da und hatten dann bis 12 Uhr Zeit uns das ganze anzuschauen.

Ist echt ein krasses Gebilde, keiner weiss genau wer das gebaut hat und was es letztendlich darstellen soll, aber einige Strukturen sind schon zu erkennen, z.b. ein Stein der nur waehrend der Wintersonnenwende von der Sonne angestrahlt wird usw. Hat mich ein bisschen an Chichen Itza in Mexiko erinnert. Haben etwa die Maya auch Stonehenge gebaut?

Die Rueckfahrt hat sich dann noch ein bisschen verzoegert da vier italienische Damen nicht puenklich am Bus waren. Bei denen gehts dann halt etwas piano ab, als bei uns korrekten Deutschen :)) Waehrend der Rueckfahrt hat es leider angefangen zu regnen und von unserem Ausstiegspunkt bis zum UBahneingang sind wir auch ganz schoen nass geworden.

Wir sind dann zum Picadilly um wieder im Adams Rib essen zu gehen so wie letztes Jahr. Die Ribs da sind einfach die besten, wenn ihr mal am Picadilly seid, geht da ruhig mal essen. Der Regen hat sich nach dem Essen wieder gelegt und wir haben schonmal ein bisschen die Shoppingtour gestartet, also jetzt nicht die Grosse auf der Oxford Street, die findet morgen statt, sondern die eher kleine in Covent Garden. Das ist ne Mischung aus Outlet Center Roermond und Fussgaengerzone.

Dort hatten wir allerdings bis auf ein TShirt nicht wirklich was abgreifen koennen. Da wir schon wieder ziemlich mit den Fuessen am Ende waren sind wir dann zum Hotel zurueck, natuerlich nicht ohne uns vorher wieder einen Kaffee/Shake am Cafe Nero zu kaufen. Das dieses Ding auch direkt an der Westminster Tube Station sein muss :)) Auf dem Hotelzimmer haben wir uns dann noch ein bisschen entspannt, und wir wollten uns noch was goennen, aber hatten keine Lust mehr zu laufen.

Also haben wir kurzerhand den Room Service in Anspruch genommen und uns noch ein kleines Abendessen aufs Zimmer liefern lassen. Ein bisschen Dekadenz muss sein. Jetzt entspannen wir noch ein bisschen und legen die Fuesse hoch, denn die muessen morgen auch bereit sein fuer die grosse Shoppingtour auf der Oxford Street.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.