Gran Turismo 5

Hallo zusammen,

es scheint so als würde das bei den Fans schon als „Gran Turismo Forever“ verschrieene Spiel nun doch endlich sein Ende gefunden haben. Seit gestern ist dies im Handel erhältlich. Die Zocker, unter anderem auch ich, haben ja nun auch schon recht lange darauf gewartet.

Normalerweise hätte ich es mir schon geholt, da ich allerdings momentan eh keine Lust auf zocken habe, wir stehen schließlich kurz vorm Umzug, habe ich es dann doch im Laden stehen gelassen und ich verschiebe die Anschaffung auf die Zeit wenn wir uns es in der neuen Wohnung gemütlich gemacht haben.

Einen „60 Minuten Testbericht“ zu dem Spiel könnt ihr euch allerdings schon bei golem.de anschauen. Wie befürchtet (positiv gemeint) steht eine unglaubliche Masse an Fahrzeugen zur Verfügung. Für mich gibt es da ja eigentlich nur eine Option, so lange zocken bis der Aston Martin Vanquish freigeschaltet ist, und danach nehm ich eh kein anderes Fahrzeug mehr :-) Ich liebe dieses Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. stefan sagt:

    Hallo,

    ich hab GT5 zuhause, folgendes dazu:
    -„unglaubliche Masse“ an Fahrzeugen –> ca. 200, der Rest sind nur 48973 Variationen von Reisschüsseln :(
    -wenig Strecken
    -Cockpits nur bei Premium-Wagen
    -Sammelsurium aus dem GT-Lager –> Teile des Spiels sehen grafisch aus, als wären Sie noch von Gran Turismo 3 oder 4 übrig gewesen
    -eeeeeeeeewiges Rumgelade, das Spiel installiert rund 8 GB, aber selbst dann sind die Ladezeiten heutzutage einfach nur peinlich..warten beim scrollen zwischen den Fahrzeugen :(

    Trotz alledem: Spaß machts auf jeden Fall und man hat maßig zu spielen :)

  2. Mario sagt:

    @stefan, ganz so schlecht ist es auch nicht. Cockpits sollen im nächsten großen Update einige nachgeliefert werden, und einige von den 48973 Reisschüsseln gehn ganz schön ab. Schade ist, das ganze Marken fehlen, wie z.B. Opel.
    Den B-Spec-Modus in dem man nur Anweisungen gibt, aber nicht selbst fahren kann, hätte man sich auch sparen können – aber seis drum.
    Rundum eigentlich ein gutes Game.