real Drive

Hallo zusammen,

Kennt ihr Isernhagen? Das liegt in der Nähe von Hannover. Toll ne?! Also worum gehts. real,- hat dort einen Markt und dieser Markt gilt als Pilot für real,- Drive. Was genau verbirgt sich dahinter?! Ganz einfach ein Drive-In.

Das läuft folgendermaßen ab: Man geht zuhause ins Internet und wählt die Produkte aus die man kaufen möchte. Nach Abschluss der Bestellung erhält man eine Auftragsnummer und einen Abholschein. Mit diesem fährt man dann zum Drive in Schalter des real,- Marktes.

Nachdem man den Abholschein abgegeben hat erhält man eine Parkplatznummer. Dort stellt man sich hin und wartet, bis ein Mitarbeiter von real,- kommt und die Einkäufe welche man vorher im Internet ausgewählt hat vorbeibringt. So einfach wie genial. Hoffe mal der Pilottest wird ein Erfolg und dass es sehr bald mehrere Märkte geben wird die real,- Drive einführen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 comments

  1. Alex sagt:

    bald brauchen sich die Menschen überhaupt nicht mehr bewegen ;)

    Ich find sowas aber auch generell total doof…aber bin halt auch viel zu analog dafür ;)

  2. calimero sagt:

    haste denn auch bei google einen Antrag gestellt, dass dein Haus verpixelt wird? :D

  3. Alex sagt:

    das haben wir in der Tat

  4. Marcel sagt:

    Es gibt in den USA in der Tat „motorbetriebene Stühle“ für die fettgefressene Bevölkerung damit diese überhaupt noch ihre walmart Einkäufe tätigt.

    Aber zurück zu real,- ich weiß nicht ob mir das gefällt. Klar, für verpackte Dinge mag das toll sein aber keine Frischeprodukte wie Obst und Gemüse. Da suche ich lieber selbst :)

  5. calimero sagt:

    kein scheiss alex jetzt echt?! Mit welchem Grund?

  6. MCDynamo sagt:

    Das doch kompletter quatsch also wird sich das super durchsetzen. Ich merk das immer beim Drive-in wenn ich alle jubeljahre mal zu Mc Donalds fahre. Riesige schlange am Drive-in, ich parke mein Auto steige aus, geh hinein, mach meine Bestellung, krieg diese ausgehändig und steig wieder in mein Auto und fahr weg.. während die anderen immer noch nicht bestellt haben aber dafür den tollen drive-in nutzen. Noch blöder sind nur die Pfeifen die stundenlang am Drive-In warten und sich dann auf den parkplatz stellen um dort im Auto zu essen.

    Nicht zu vergessen das ich mindestens 2Std vorher meine einkaufsliste nach realkommastrich senden muss. Ich kann also gemütlich meine Einkaufsliste erstellen, dann noch 2 Std mitten im leben mir anschauen und dann zum kommastrich fahren, in der schlange stehen des kommastrich drive stehen, dann auf dem parkplatz warten bis mir einer das zeug bringt, dann feststellen das Bananen mir zu grün sind, diese reklamieren, bezahlen und noch mal schnell in den kommastrich rein huschen und die Milch kaufen die ich auf der einkaufsliste vergessen hab… effektive zeitersparnis von -2std würde ich sagen.

  7. Alex sagt:

    @Vogel mit Eierschale auf Kopf:
    einfach nur, um dagegen rebelliert zu haben

  8. Flo sagt:

    Hört sich gut an, doch was kostet das?

    Mal testen würde ich das auch gerne, aber ständig nutzen eher nicht. Dafür macht mir das normale Einkaufen doch noch zu viel Spaß ;)

  9. calimero sagt:

    Du zahlst den Einkauf selber (is klar) + 1 EUR Service Gebühr, dafür dass man dir alles in Tüten packt und zum Auto bringt.

    Auf http://www.real-drive.de/ kannst du aus 5000 Produkten deine Einkaufsliste zusammenstellen.

    Natürlich hat real,- mehr als 5000 Produkte im Sortiment, also wenn du extra zu real,- gehst um ausgefallene Sachen zu kaufen, so musst du auch weiterhin in den Laden rein denn die werden auf der Homepage z.b. nicht aufgeführt.