Burgerbude ohne Burger

Hallo zusammen,

dabei sind wir vom 1. April noch etwas entfernt. Der Burgerkonzern McDonald´s hat in Paris die weltweit erste Hamburger-freie Filiale eröffnet. In diesem Experiment gibt es eine Salatbar, in der sich die Kunden für etwa sieben Euro ihren individuellen Salat zusammenstellen können.

Burger oder andere Dinge die typisch McDonalds sind vermisst man dort. Das Konzept wurde im Pariser Vorort Clayes-Sous-Bois heimlich ein Jahr lang getestet und kam dort scheinbar auch gut an. Ich persönlich kann dazu allerdings nur sagen, dass diese Idee ruhig in Frankreich bleiben kann.

Wenn ich zu MCDonalds gehe und finde da nur Salat vor, das ist wie als würde ich zum Boxen gehen und stattdessen spielen die Schach…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. oggy sagt:

    Aber eines muss man den McD-Oberen lassen. Ideen haben die.

    Auch wenn ich bei McD auch keinen Salat brauche. ;)