Yellowstone

Hallo zusammen,

einige Forscher erwarten in „absehbarer Zeit“ den innerhalb 17 Mio. Jahren insgesamt 4. Ausbruch des Supervulkans im Yellowstone Nationalpark. Bei mir läuten da allerdings sofort die Alarmglocken nicht weil der Vulkan hochgehen könnte sondern eher wegen „Panikmache“.

Was den Film 2012 angeht, wo zwar spektaktulär die Explosion des Vulkans dargestellt wird, allerdings natürlich eher auf Hollywood Entertainment Kino angespielt wird, kann man sich natürlich eh nicht verlassen, allerdings gibt es genug fundierte Belege was passiert wenn das Ding hochgeht.

Soviel vorweg: Texas Holdem zocken in einem Las Vegas Casino wird man dann wohl eher nicht mehr gönnen. Aber nicht nur in mittelbarer Nähe des Vulkans zeigen sich die Auswirkungen sondern ein Ausbruch hätte wohl folgen für das komplette Weltklima.

Lava und Staub würden bis in die obere Atmosphäre geschleudert werden, daraus würde folgen, dass sich die Asche wie ein Schutzfilm in der Stratosphäse absetzen würde und die Sonnenstrahlen nicht mehr zur Erde durchlässt. Die Folge davon ist ein sog. „Vulkanischer Winter“ was deutliche Temperaturabfälle zur Folge hat.

Demnach kann man wohl vermuten, dass der Ausbruch des Yellowstone Supervulkans ein „Inside-Job“ aller Staaten ist um die „Klimaerwärmung“ zu stoppen. Warum sagt Wikileaks noch nichts dazu?! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.