Amazon Trade-In

Hallo zusammen,

Amazon hat einen Trade-In Service gesartet. Leider bisher ausschließlich für den US-Markt. Über Tradein kann man seine alte Hardware loswerden und dafür Amazon Gutscheine bekommen. Das Porto entfällt auch komplett, man kann sich bereits vordefinierte Paketmarken ausdrucken.

Momentan nimmt Trade-In folgende Geräte zurück: Handys, MP3-Player, Kameras und Tablets. Spiele, DVDs und Schulbücher. Die Höhe des resultierenden Amazon Gutscheins hängt natürlich vom Zustand des gebrauchten Gegenstandes ab. Leider gibt es diesen Service in Deutschland noch nicht, aber selbst wenn müsste man Anfangs natürlich auf gut Glück die Sachen bei Amazon einschicken und erst wenn man den Gutschein bekommen hat, könnte man vergleichen ob man nicht doch bei ebay mehr Geld dafür bekommen hätte.

Für Leute die Amazonsüchtig sind und statt Geld mit Amazongutscheinen besser bedient sind ist das natürlich ein sehr guter Service, vor allem weil er so schön unproblematisch ist und selbst das Porto noch entfällt. Etwas dunkel bleibt natürlich immer noch die Grundlage wer letztendlich bewertet ob das Gerät einen guten, sehr guten oder nur einen akzeptablen Zustand hat.

Ich denke Amazon ist in der Hinsicht allerdings professionell genug um die eingeschickten Geräte fair zu bewerten und auch entsprechend zu vergüten. Also von meiner Seite kanns ruhig losgehen mit dem TradeIn Service auch für Deutsche Kunden, ich bin bereit dafür :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. MCDynamo sagt:

    Für DVDs, Spiele, Bücher und CDs nennt man das Momox. Hat im gegensatz zu ebay den vorteil das man einfach 2 Kartons voll mit Büchern oder der gleichen packen kann und sein Geld kriegt.
    Wenn man jetzt jedes Buch einzeln bei Ebay reinstellt, das wieder verpackt, abschickt, vorher noch checkt ob geld da ist, geld hinter herläuft… daher lohnt es sich meiner meinung nach nur für Massen

  2. ChRiZz sagt:

    Hört sich eigentlich gut an, so könnte man Fehlkäufe was DVDs angeht, ganz problemlos wieder zurückgeben. Bleibt nur die Frage wie viel Geld man für DVDs wieder bekommen würde.

    Hab mal bei Momox geschaut, aber das ist ja nen Witz. Ich hab mal ein paar DVDs getestet, und was ich dafür bekommen täte nöö denn behalt ich die lieber. *g* Ich geb doch keine DVDs die Sammlerzustand haben für weniger als 2 Euro wech.

  3. MCDynamo sagt:

    Das problem bei DVDs ist nun mal der schnelle Wertverlust, wenn es keine Limitierten, Sonderedition oder OOPs sind dann kriegst meist nach nem jahr schon im MeMa neu fürn Fünfer.

    Ich kenne halt viele die das bei Büchern nutzen. ist der Keller oder Dachboden voll werden 2 Kartons gepackt afaik kommt der UPS Mann die auch noch abholen und die nächsten 1-2 Bestellungen sind umsonst.