Sky Karte

Hallo zusammen,

heut hatte ich Post von Sky im Briefkasten. Die haben mich daran erinnert, dass ich doch bitte meine alte Smartcard zurückschicken soll, da diese nur auf Leihbasis versendet worden ist. Ich habe ja seit dem Umzug keinen Satellitenanschluss sondern nur noch Kabel, dafür hatte ich dann eine neue Smartcard bekommen.

Hmm mit der alten Smartcard bin ich allerdings so verfahren wie mit meinen Handysimkarten, einmal knicken und in den Müll werfen. Aber hey, Sky macht ja eh immer noch Minus, da muss man das Geld halt anderswoher beschaffen.

Habe denen geschrieben dass ich die alte Karte vernichtet habe. Schön ist natürlich auch der Satz im Brief: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir laut unseren AGB berechtigt sind, für nicht zurückgesandte Geräte Schadenersatz von Ihnen zu verlangen.

Ich will gar nicht wissen, was die Herstellung und Verschlüsselung einer Nagravision3 Karte bei Sky kostet. Wahrscheinlich 60 Cent oder so, um so mehr bin ich gespannt, was die denn nun an „Schadenersatzforderungen“ von mir verlangen, weil ich die alte Karte nicht zurückgeschickt, sondern weggeschmissen habe…

Es ist und bleibt ein Drecksladen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Marcel sagt:

    Ich muss deine Wut ein wenig relativieren. Die Smartcards gehören dem jeweiligen Unternehmen der Verschlüsselungstechnik. In deinem Falle entweder Kudelski oder NDS. Diese Karte kostet dich also nun 35 EUR. *G*

    Das Zurückschicken hat folgende Hintergründe:
    1. Die Karte gehört nicht Sky
    2. Die Karte zerstört sich selbst nach x Tagen Inaktivität (deshalb muss die innerhalb einer Zeit zurückgeschickt werden)

  2. calimero sagt:

    Joa das mit den 35 EUR habe ich heute nochmal von offizieller Seite bekommen. Trotzdem Drecksladen.