Twitpic und das Copyright

Hallo zusammen,

gestern gabs ja einige Aufreger, da Twitpic neue Terms of Service eingeführt hat. Diese besagen, dass die hochgeladenen Bilder an „Affiliate Partner“ weiterverkauft werden und diese die Bilder nutzen können. Dies zielt vor allem auf die Bilder ab welche die ganzen A-Promis dort hochladen.

Viele User, auch aus meiner Timeline haben daraufhin alle Bilder welche auf Twitpic gehostet waren gelöscht. Twitpic hat die Terms of Service dann noch mal deutlicher geschrieben. Letztendlich bleibt das Copyright bei dem der es hochlädt, trotz allem dürfen die Bilder zur Weitergabe genutzt werden.

Ich weiß nicht was das ganze Hickhack jetzt soll, was die User veranstalten. Ich führe mir einfach vor Augen, Twitpic ist ein kostenloser Dienst wo täglich Millionen von Fotos hochgeladen werden. Und wenn Twitpic die Bilder an werbetreibende Weiterverkauft um so die Kosten zu decken, damit der Dienst weiterhin kostenlos bleibt dann find ich das total in Ordnung.

Die privaten Bildchen die ich da hochlade sind für werbetreibende eh uninteressant und selbst wenn eins davon genommen werden würde, schadet einem ja nicht. Klar wenn man jetzt Profifotograf ist und ne Fotoagentur macht Werbung mit den Bildern des Profifotograf von Twitpic, dann hätte ich da sicherlich auch Probleme mit, aber welcher Profifotograf lädt seine profitabelsten Werke schon bei Twitpic hoch :-)

Also Leute, seht nich immer alles so eng. Nichts im Leben ist umsonst, und wenn Twitpic durch die Maßnahme weiterhin für Millionen von Nutzern, die deren Webspace vollballern, kostenlos bleibt, dann lasst sie halt machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 comments

  1. MCDynamo sagt:

    Mutige aussage….
    http://twitpic.com/4u5foy
    Lerne jetzt hier frauen aus deiner Nachbarschaft kennen und meld dich bei Adultfriendfinder an

    Also sowas könnte ich mir jetzt gut vorstellen, wie man damit geld machen kann

  2. calimero sagt:

    Kann ich doch nur stolz drauf sein wenn meine Süße als Werbung für ne Kontaktseite herhält :)

  3. Marcel sagt:

    Als Deutscher hast du ein nicht übertragbares Urheberrecht an deinen Fotos, sodass du natürlich jeder Veröffentlichung im Nachhinein widersprechen kannst. Dies gilt insbesondere für deine im Beispiel genannten „Partnerbörsen“ o.ä. die noch tiefer in deine Privatsphäre eingreifen als das man es wie twitpic mit einer Pauschalerlaubnis abtun kann.

  4. calimero sagt:

    Wenn ich Twitpic die Vermarktungsrechte mit dem Hochladen gebe, wem soll ich da widersprechen?!

  5. Marcel sagt:

    Demjenigen der dein Bild verwendet und Twitpic.

  6. MCDynamo sagt:

    @keen
    das liest sich hier aber ein wenig anders http://www.telemedicus.info/urteile/Allgemeines-Persoenlichkeitsrecht/Recht-am-eigenen-Bild/913-OLG-Hamburg-Az-7-U-109-UEbertragung-von-Persoenlichkeitsrechten-zu-Werbezwecken.html

    wäre ja sonst auch ne witzige sache, da kann ich mich ja für mitten im leben bewerben, die 500€ abstauben und dann sagen „ach bevor ich es vergesse sie dürfen die bilder nicht benutzen“