Ballack

Hallo zusammen,

so sehr wie mein Herz für die Deutsche Nationalmannschaft schlägt, so sehr muss ich einfach loswerden: Michael Ballack war, ist und bleibt für mich eine Mimose. Löw an sich fand ich über die Jahre auch nicht wirklich toll, gerade was seinen Kindergartenkrieg mit Kevin Kuranyi angeht. Machtspiele auf Kosten eines möglichen Weltmeistertitel finde ich nicht gerade gut.

Jetzt wo Löw Ballack rausgeschmissen hat find ich ihn direkt wieder etwas sympathischer. Und die Erklärung von Michael Ballack beweist mir dass es einfach der richtige Schritt war der meiner Meinung nach eh schon längst überfällig war. Aber mittlerweile habe ich auch die Gründe für diese Hinauszögerung verstanden.

Löw wollte dass Ballack von selber seinen Rücktritt erklärt, das ist immer noch ein bisschen was „Aufrechteres“ als wenn man rausgeschmissen wird. Naja er scheint diesen Wink nicht verstanden zu haben, aber jeder Blinde mit Krückstock hat bei der WM 2010 gesehen, dass er halt nicht mehr gebraucht wird.

Daher ist seine „Abschlussrede“ für mich noch unverständlicher. Anyways, weg isser.

„Ich habe gestern im Urlaub durch eine Pressemitteilung des DFB erfahren, dass der Bundestrainer nicht mehr mit mir plant.

Form und Inhalt der Nachricht überraschen und enttäuschen mich zugleich, weil sie die vom Bundestrainer mir gegenüber gemachten Aussagen in keinster Weise widerspiegeln.

Form und Inhalt der Mitteilung sind leider bezeichnend dafür, wie sich der Bundestrainer mir gegenüber seit meiner schweren Verletzung im Sommer letzten Jahres verhalten hat. Wenn jetzt so getan wird, als sei man mit mir und meiner Rolle als Kapitän der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft jederzeit offen und ehrlich umgegangen, ist das an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten.

Und ein längst vereinbartes Freundschaftsspiel jetzt als Abschied zu deklarieren, ist aus meiner Sicht eine Farce. Ich weiß, dass ich meinen Fans dieses Spiel eigentlich schuldig bin, aber ich kann dieses ‚Angebot‘ nicht annehmen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.