Cognitive Computing Chips

Hallo zusammen,

leitet IBM dort etwa ein neues Zeitalter ein?! Die Cognitive Computing Chips sind Prozessoren die teilweise selbstständig denken können. Informationen werden aufgenommen, verarbeitet und darauf entsprechend reagiert.

Die von den Forschern vorgestellten neurosynaptischen Computerchips enthalten Silizium-Schaltkreise und Algorithmen, deren Aufbau der Neurobiologie entnommen sind und ähnliche Abläufe ermöglichen wie sie zwischen Neuronen und Synapsen im Gehirn auftreten. Zwei erste Prototypen wurden bereits gefertigt und befinden sich derzeit in der Testphase.

Ich stell mir gerade so ein Szenario wie in I,Robot vor, dass es zwar noch etwas dauert aber irgendwann dass sich alte Menschen z.b. Roboter als Haushaltshilfe halten oder die Sexindustrie neue Möglichkeiten für Liebespuppen entwickelt. Ein gemeinschaftliches Zusammenleben in einer Welt mit selbsterschaffenen, selbstdenkenden Cyborgs.

Klingt das zu abgedreht?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.