Exklusiv – Bericht über die Gamescom

Hallo zusammen,

momentan wird sich ja sehr schön echauffiert über den sarkastischen Bericht des Magazins RTL Exklusiv über die Gamescom. Da der Bericht die Gamer dort diffamiert, ihr nicht vorhandenes Liebesleben aufgreift und die Leute darstellt als rennen die Gamer nur in Schlabberklamotten rum und achten nicht auf Körperpflege.

Sofort herrscht auf Twitter, Facebook und einigen Gamerportalen sofort Aufruh. RTL ist doch das letzte und man solle sich doch bei der Landesmedienanstalt beschweren. Wie kann man nur. So eine Hetze gegen Gamer. Und was nicht noch alles für Sachen aufgekommen sind. Whatever.

Erster Punkt: Ja RTL ist schlecht, aber nicht erst seit August 2011 sondern schon länger und da braucht man sich JETZT auch nicht drüber aufregen. Wenn sich Angela Merkel aufregt weil auf 8 ihrer 8 Wahlkampfveranstaltungen irgendwelche Leute im Publikum stehen die YEAH schreien was mit der Zeit natürlich auch nervt, dann wird sie als Spießerin bezeichnet.

Es scheint so als könnten manche Leute nicht mal sarkastische Kritik vertragen, denn ich kann die Aufregung beim besten Willen nicht verstehen. Ich persönlich fühle mich übrigens nicht angegriffen. Ich bin zwar Gamer, aber keines der im Beitrag vorgestellten Klischees trifft auf mich zu.

Zweiter, und viel wichtigerer Punkt: RTL hat mit dem sarkastischen Beitrag nicht ganz Unrecht. Natürlich möchte ich nicht alle Gamer über einen Kamm scheren. Aber als ich letztes Jahr auf der GC2010 war, konnte ich die Klischees die im Beitrag genannt worden sind 100% bestätigen. Neben den Leuten die ein bisschen auf Cosplay gemacht haben gabs natürlich auch (und nicht zu knapp) diejenigen die weder Rasiert, noch gewaschen waren und auch die Kleidung bestimmt nicht frisch aus dem Kleiderschrank geholt worden ist.

Auch wenn ich jetzt Klischeehaft werde, aber der Gestank war übrigens am schlimmsten zwischen dem World of Warcraft und Diabolo 3 Stand. Und genau dort standen auch nur so Leute von dem Kaliber. Vielleicht ist das bei Rollenspielen einfach so, dass man da viel Zeit für investiert und alles andere um sich rum vergisst. Anders gesehen, wenn ich so wäre wie diese Leute, dann würd ich mich auch in ein Rollenspiel flüchten zu können. Ganz nach dem Motto: Wenn ich du wäre, wäre ich lieber wieder ich.

Nochmal zum Verständnis: Das gilt nun nicht für alle Rollenspieler bzw. Gamer, aber RTL hat mit seinem Bericht schon das wiedergespiegelt was da wirklich rumläuft. Natürlich nicht NUR allerdings schon in recht hoher Anzahl. Also nehmts doch einfach mit Humor und kackt nicht rum, weil RTL einfach mal n bisschen provoziert. Wir machen uns hier schließlich auch drüber lustig wenn irgendjemand n Bock geschossen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 comments

  1. Kater sagt:

    Wer sich den Schuh anzieht… ;)

  2. Alex sagt:

    also ich war dieses Jahr Samstag, und aufgrund nervtötender Überfüllung nochmal am Sonntag auf der Gamescom und kann das nicht bestätigen. Ich bin sogar zielgenau mal Richtung WoW gestiefelt, weil ich das Spektakel dort mal sehen wollte und wurde bitter enttäuscht…

    Klar laufen da auch Nerds rum…aber insgesamt muss man sagen, dass das Volk dort in keiner Weise den Gerüchten gerecht wird…

  3. calimero sagt:

    Sonntags versammeln sich ja auch alle bei WOW für die Gruppenkämpfe, da hat keiner Zeit für Gamescom :-)

  4. Alex sagt:

    und Samstag sind die schon mit der Planung beschäftigt und haben auch keine Zeit? ;)

    Ich frag mich immer, wo die Leute bei so Extremdarstellungen immer gewesen sind…95% der Leute die ich da gesehen hab, wirkten völlig unnerdig und hinterließen eher selten ne Duftnote…