Slinky springs to Fame

Hallo zusammen,

Tobias Rehberger hat in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann und Partner eine Fußgänger und Radfahrerbrücke designed und gebaut. Diese ist Teil der Emscherkunst 2010 und wurde im Juni 2011 eröffnet. Ich selber hatte zwar davon gehört, war aber bis gestern noch nie da.

Die Brücke windet sich an den Aufgängen einige male, so dass diese insg. etwas über 400 m lang ist. Die Brücke ist von Spiralen umgeben, wie bei dem Spielzeug Slinky (daher auch der Name). Die Böden sind in 16 verschiedenen Farben ausgelegt, ich habe keine Ahnung was das für ein Material ist, aber es fühlt sich an wie Teppich wenn man darauf läuft.

Wer sich unter meinen Beschreibungen jetzt nichts vorstellen kann, der kann sich ja mal ein paar Bilder davon anschauen. Ist schon ein nettes Teil, so ist das kleine Oberhausen wieder um eine Attraktion reicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.