WordPress 3.3

Hallo zusammen,

und zack ist alles in neuem Glanz. Ein Update der Blogsoftware WordPress auf der Version 3.3 ist erschienen. Zuerst fällt auf dass es im Dashboard nun oben eine Toolbar gibt die einige Funktionen aus dem Dashboard in die Toolbar legt. Die alte „Navbar“ wurde somit durch eine funktionale Toolbar ersetzt.

WordPress 3.3 bietet einen neuen Drag-and-Drop-Uploader, das heißt, Dateien können per Drag-and-Drop ins Blog hochgeladen werden, vorausgesetzt, der Browser unterstützt die dazu notwendigen HTML5-APIs.

Bei mir hat das Update ganz normal über den Autoupdater funktioniert ohne irgendwelche Plugins auszuschalten, aber für meine Spezis die immer Probs mit dem Update haben: Sicher ist Sicher, also macht die Plugins vorher aus. Hier nochmal das komplette Changelog:

■Easier Uploading
■File Type Detection – A single upload button.
■Drag-and-Drop Media Uploader
■Dashboard Design
■New Toolbar in the dashboard, combining the Admin Bar and admin header
■Responsive design for some screens, including iPad/tablet support
■Flyout menus, providing single-click access to any screen
■New User Experience
■New feature pointers, helping users navigate new features
■Post-update About screen
■Dashboard welcome area for new installs
■Content Tools
■Better co-editing that releases post locks immediately
■Tumblr Importer
■Don’t lose widgets when switching themes
■Under the Hood improvements
■Use the postname permalink structure without a performance penalty
■Improved Editor API
■is_main_query() function and WP_Query method
■Remove a number of funky characters from post slugs
■jQuery 1.7.1 and jQuery UI 1.8.16
■A new Screen API for adding help documentation and adapting to screen contexts
■Improved metadata API
■Performance improvements and hundreds of bug fixes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.