Nomophobie

Hallo zusammen,

im digitalen Zeitalter werden auch die Möglichkeiten geschaffen zur Entstehung von digitalen Krankheiten bzw. Ängsten. Eine davon ist die Nomophobie. Die „No More Phone Phobie“ oder „Kein-Handy-Angst“. Das beschreibt die Angst vor dem Gefühl nicht mehr erreichbar bzw. von der Welt abgeschnitten zu sein.

Dies ist dann der Fall, wenn der Akku vom Handy leer ist, man es verloren oder vergessen hat. 2008 wurde das Phänomen in einer Studie erstmals durch eine Befragung nach Gewohnheiten und Ängsten festgestellt.

In diesem Jahr wurde die Befragung wiederholt. Das Ergebnis: 66 Prozent aller Nutzer fühlen sich unwohl, wenn sie ihr Handy nicht griffbereit, vergessen oder gar verloren haben. Vier Jahre zuvor lag der Wert mit 53 Prozent noch deutlich darunter.

Die Angst geht soweit, dass einige ein Zweithandy bei sich tragen damit sie um alles in der Welt noch erreichbar sind. Am meisten betroffen sind davon Personen zwischen 18 und 24 Jahren und mehr Frauen als Männer. Weitere Infos kann man hier nachlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 comments

  1. Alex sagt:

    sagen wir mal so…wenn ich irgendwo abends oder meinetwegen auch mit dem Bike unterwegs bin, verzichte ich auch sehr ungern auf mein Handy. Das liegt aber nicht daran, dass ich unbedingt erreichbar sein will, sondern dass ich im Notfall erreichen können will.

    Erreichbar zu sein ist für mich nicht besonders relevant…meine Kommunikation regle ich sowieso fast zu 100% ausschließlich über Mail.

  2. calimero sagt:

    Um die Jahrtausendwende hab ich meine Kommunikation auch fast ausschließlich über Mail geregelt. Heutzutage läuft sowas über WhatsApp (ist so ein Nachrichtenprogramm für Leute mit Handys, die nach 1995 produziert wurden) oder dem Facebook Messanger :-)

    Aber klar, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin achte ich noch stärker als eh schon darauf das Handy immer am Mann zu haben.

  3. Alex sagt:

    ich kenn diesen neumodischen Kram :P Hab aber kein Handy, das Whatsapp könnte…und meine Meinung zu Facebook sollte ja bekannt sein ;)

    Ich seh mich mehr so als den John McClane Typ ;)

  4. shango sagt:

    Also, wer zu diesen 66% gehört sollte sich vielleicht auch mal fragen, ob er oder sie nicht auch Internetsüchtig ist. Ich habe keinerlei Problem auch mal nicht erreichbar zu sein. Ich lebe mit meinem Handy, nicht für mein Handy…