Windows 8 – First Look

Hallo zusammen,

das erste Wochenende mit Windows 8, ich konnte das Angebot nicht ablehnen und habe mir Windows 8 Professional als Update und Downloadversion für 29,99 EUR besorgt und dann am Freitag auch noch das Update auf Windows 8 gemacht.

Natürlich ist es erstmal noch eine Umgewöhnung, der ständige Wechsel von der Kacheloptik zurück auf den Desktop, die Ecken in die man die Maus schieben muss um irgendwelche Trigger auszuführen und das letztendlich „richtige“ Schließen von Apps. Alles fühlt sich noch sehr neu an.

Momentan verschenkt Microsoft auch noch ein eBook was man sich hier runterladen kann. Damit soll man sich schneller in Windows8 zurechtfinden. Neben dem Kachelstartscreen sind mir bisher zwei wesentlich nette „Spielereien“ aufgefallen auf die ich hier kurz eingehen möchte.

Zum einen der Kopierbildschirm, wenn eine Datei von A nach B kopiert wird, z.b. von der Festplatte auf einen USB-Stick wird nun nicht nur die Restzeit angezeigt, sondern ein grafischer Verlauf inklusive der aktuellen Kopiergeschwindigkeit. Sollte man also wissen wollen wie schnell ein USB Stick ist, reicht es zukünftig einfach eine Datei auf diesen zu kopieren.

Die andere Spielerei kommt direkt zu Anfang. An Windows 8 meldet man sich mit seinem Microsoft Account an. Statt jedesmal sein Passwort am Start einzutippen kann man sich mit einem sog. Bildcode anmelden. Man wählt sich dafür ein Bild seiner Wahl aus, und markiert auf diesem Bild Punkte oder zeichnet Linien oder Kreise ein.

Genau diese Kombination muss man beim Start von Windows jedesmal nachmachen damit man sich anmelden kann. Als Beispiel: Man nimmt das Bild einer Wanduhr und die Anmeldung funktioniert nur wenn man erst auf die 7 klickt, dann auf die 3 klickt und dann eine Linie von der 5 zur 12 zieht.

Natürlich gibt es massig viel zu entdecken. Der Windows Store wird auch immer größer. Es hat den Charme sich erstmal alles mit Apps vollzuballern, aber sollte schon noch den Überblick darüber bewahren was wirklich notwendig ist und was nicht. Sein altes „Startmenü“ in Kacheloptik erhält man übrigens wenn man im Kachelbildschirm die Rechte Maus klickt und danach auf „Alle Apps“ am unteren Bildschirmrand klickt. Mit der Leichtigkeit des „gewohnten“ Startmenüs hat dieses Ding allerdings nichts mehr zu tun, also könnte man es getrost löschen, nachdem man sich seine wichtigen Apps auf den normalen Kachelstartscreen gezogen hat.

Ich kanns jedenfalls erstmal für Neugierige empfehlen, alle welche mehr auf Beständigkeit setzen empfehle ich jedoch bei Windows7 zu bleiben, da der Umstieg auf Windows8 doch einiges an Umgewöhnungszeit mit sich bringen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.