Hyperaktiv und neben sich

Hallo zusammen,

Diese unglaublich häufig vorkommende Spezies ist vorwiegend an Bahnhöfen oder Warteschlangen an Einlässen zu finden. Zu erkennen sind sie meist an mehreren auffälligen Merkmalen.

Nummer1: Sie stehen an Bahnsteigen oder vor verschlossenen Türen und schauen immer nervös nach links und rechts, manchmal auch nach Hinten.

Nummer2: Sobald der Einlasser oder der Zug in Sichtweite ist, fängt er laut an mit sich zu reden: Jetzt geht es los, oder Da kommt er. Gleichzeitig erwartet er von den anderen Umstehenden als Erstentdecker angesehen zu werden.

Nummer 3: Sollte er dochmal nicht der erste sein der vor der Tür steht, oder hält der Zug nicht direkt mit der Tür vor seiner Nase, wird entweder auf Teufel komm raus geschubst oder einen Usain Bolt Verdächtigen Sprint auf den Bahnsteig gelegt, nur um doch mit einer der ersten zu seien die den Raum betreten oder in den Zug einsteigen.

Helfen gegen diese Spezies wird eigentlich nur ne ordentliche Kopfnuss, da Ihnen das Bewusstsein dafür fehlt dass der Zug nicht nach 0,5 Sekunden wieder abfährt und ein Flugzeug auch nicht ohne ihn losfliegt, geschweige denn der Film noch nicht angefangen hat sobald es Einlass in den Kinosaal gibt.

So genug aufgeregt, dafür unterwegs gebloggt und jetzt bin ich auch gleich schon zu Hause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 comments

  1. Alex sagt:

    Ich persönlich stehe beim Busfahren besonders auf die, die sich nicht hinten anstellen, sondern seitlich an den wartenden Leuten vorbeidrücken…

  2. calimero sagt:

    Ich hab keine Probleme mit Leuten die sich vorbeidrängen. Ich hab Probleme mit den Leuten die alles und jeden wegdrängen, auf den Fuß treten etc, bevor der Zug überhaupt hält und die Türen aufmacht! ohne das absichtlich zu machen, einfach nur weil sie alles um sich herum vergessen wenn sie erster an der Tür sein möchten.