Dubai 2013 – Tag 1

Hallo zusammen,

wie versprochen kommt nun der Urlaubsbericht vom Dubai Urlaub Anfang September.

Tag1
Die Anreisebedingungen klangen schonmal sehr gut. Abflug von Düsseldorf um 21:40 und Ankunft in Abu Dhabi um 5:50 morgens. Also ein Nachtflug, ins Flugzeug setzen, schlafen, aufwachen, ankommen. Naja nicht so ganz. Wir hatten zwar schön zwei Sitze am Notausgang mit Beinfreiheit aber wir waren dann doch zu aufgeregt um Schlafen zu können. Maximal ne halbe Stunde Schlaf waren es dann die von dem Flug mitgenommen worden sind.

In Abu Dhabi gelandet, die Koffer besorgt ging es dann auch zum Travelagent der uns dann zu einem Fahrer geschickt hat. Erst wurden noch ein paar Leute in Abu Dhabi abgesetzt, andere dann in Dubai Downtown und zum Schluss ging es dann endlich auf die Jumeirah Palme in unser Hotel Atlantis – The Palm.

Das Hotel ist einfach unbeschreiblich. 17 Restaurants, 1500 Zimmer, mehrere Riesige Aquarien mit Rochen, Haien, Fischen, Aalen etc. Zwei Pools, mehrere Einkaufsmöglichkeiten, zwei Privatstrände, einen Outdoor-Nachtclub, eine Disco und natürlich nicht zu vergessen der Wasserpark!

Von den 17 Restaurants sind 3 Restaurants fürs Frühstück vorgesehen, da unser Zimmer noch nicht fertig war, sind wir dann auch erstmal gemütlich frühstücken gegangen und waren erstmal mehr als Erstaunt welche Möglichkeiten unser Hotel so zu bieten hat.

Nach dem Frühstück sind wir dann auch ins nächste Taxi und sind dann erstmal zur Mall of the Emirates gefahren. Die „kleinere“ der beiden Malls in Dubai beherbergt das sogenannte „Ski Dubai“ eine Indoor Skihalle ähnlich dem Alpin Center Bottrop. Da ich ja direkt aus Dubai viele Bilder posten wollte hab ich eine Pre-Paid Sim Karte eines Dubaier Mobilfunkanbieters gekauft, diese mit umgerechnet 20 EUR fürs Telefonieren und 1000 MB Datenvolumen aufgeladen und dann konnte es auch schon los gehen mit dem posten.

Ansonsten ähnelte die Mall sehr dem Centro, aber wir haben ja auch später noch eine andere Mall besucht, das war dann schonmal was ganz anderes. Dazu jedenfalls später mehr. Von der Mall zurück zum Hotel konnten wir dann auch unser Zimmer endlich beziehen. Durch den L Förmigen Flur, vorbei an unserem begehbaren Kleiderschrank, und links vorbei am Badezimmer mit Wanne, Dusche, Toilette und großem Waschtisch kommt man dann auch in den Schlaf/Wohnbereich mit Balkon. Ein riesiges Boxspringbett, ein Loungesessel mit Fußablage, einen 4 Personen Tisch und ein Fernseher konnten wir dort auffinden. Insgesamt war das Zimmer bestimmt so 40 – 45qm groß. So groß war nicht mal meine erste Wohnung :-D

Nachdem wir ein bisschen easy gemacht haben vom Flug und der Anreise gings dann auch schon los, wir haben uns umgezogen und sind dann erstmal in den Hoteleigenen Wasserpark gegangen. Die Rutschenvideos zum Aquaventure könnt ihr auch in meinen YouTube Kanal anschauen. Der Wasserpark ist schön gemacht, neben den Rutschen bietet der Park noch einen eigenen Strandabschnitt, mehrere Wildwasserstromschnellen einen Wellenkanal und die Möglichkeit mit Delfinen zu schwimmen.

Als wir es uns genug gut gehen lassen haben, sind wir zurück aufs Zimmer und haben uns fertig fürs Abendessen gemacht. Als erstes waren wir im Saffron essen. Das Restaurant ist ein Buffet Restaurant was sehr asiatisch angehaucht ist. Es gab Stationen für chinesisch, mongolisch, japanisch, indisch, allg. WOK, Salat, Vorspeisen, Nachspeisen etc. alles was das Herz begehrt. Für die Abendgestaltung hatten wir einfach mal rumgefragt, wo man denn gemütlich sitzen kann, was trinken und Shisha rauchen kann und sind somit auf den Nasimi Beach Nachtclub aufmerksam geworden. Das war auch in den Folgetagen (bis auf einen Tag) unsere tägliche Location zum chillen und relaxen.

Mit ganz vielen Impressionen endete der erste Tag und man konnte sich dann erstmal von den Anreisestrapazen erholen und ausschlafen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.